Das Institut für Hochbau, Holzbau und kreislaufgerechtes Bauen (IHB) wurde von Prof. Dr. Benjamin Kromoser nach einer erfolgreichen vier-jährigen Leitung der Arbeitsgruppe Ressourceneffizienter Hoch- und Ingenieurbau am Institut für Konstruktiven Ingenieurbau (IKI) 2022 gegründet. Schwerpunkt und oberstes Ziel in Forschung und Lehre ist die bestmögliche Nutzung von natürlichen Ressourcen im Baubereich, insbesondere im Hochbau. Zu den wichtigsten Forschungsbereichen zählen die Entwicklung neuer Baumethoden, digitale Entwurfs- und Produktionsmethoden, die ökologische Optimierung von Beton- und Holzkonstruktionen, die Arbeit mit innovativen Baustoffen und die Optimierung des Material- und Energiebedarfs in Gebäuden.

Das Institut für Hochbau, Holzbau und kreislaufgerechtes Bauen will umweltbewusste Ingenieure ausbilden, die die Mentalität der Universität für Bodenkultur in der Baubranche vertreten und so für eine bessere Zukunft für zukünftige Generationen sorgen. Die Lehre und Forschung befassen sich mit folgenden fünf Fachbereichen:

  • Hochbau
  • Holzbau
  • Automatisiertes Bauen
  • Nachhaltiges Gestalten und Bauen
  • Kreislaufgerechtes Bauen