Strategische Ziele und Vorhaben des Departments

geplante Forschungsaktivitäten:

Naturgefahren: Prozess – Monitoring und Modellierung

  • „On-site“ Erfassung von Prozessparametern und Post processing von Ereignissen
  • Numerische und experimentelle Modellierung von Rutschungen und Muren (EU-Netzwerk)
  • Geogefahren (Modellierung)

Bauwerke und Vegetation in Interaktion mit dem Boden

  • Wald, Erosion und Massenverlagerung
  • Numerische Simulation zur Rolle der Pflanzen für die Böschungsstabilität (EU-Projekt)
  • Bodenmechanische und hydrologische Effekte von Pflanzen zur Böschungstabilisierung

Geosysteme: Risiken, Umwelt und Ressourcen

  • Vulnerabilitätsuntersuchungen von Objekten, Risikoaktivitäten
  • Modellierung von Granulatsströmen
  • Geochronologie der Hochterrassensodimente des nördlichen Alpenlandes
  • Gesamtheitliche Risikobetrachtung für Rutschungen (EU-Projekt)
  • Tonmineralogie und Umweltgeologie

Lebensdauer und Nachhaltigkeit von Bauwerken und Infrastrukturen

  • Optimierung der Geschiebedosierung
  • Zustandserfasssung und Schadensaufnahmen von technischen Bauwerken
  • Lebensdauer , Entwicklung und Modellierung von ingenieurbiologischen Bauwerken und Gartenbautechniken
  • Lebensdauer von versickerungsfähigen und begrünten Oberflächenbefestigungen (Schotterrasen)
  • Wärmeeigenschaften von Stromkabeln in der Erde (nachhaltige Stromversorgung – Wien Energie)
  • Lebenszyklusanalyse und Robustheit in der Befestigungstechnik
  • Lebenszyklusanalyse und Dauerhaftigkeit von Infrastrukturbauwerken (Ziegel, Beton, Erdbeben)
  • Berechnungsverfahren im Ingenieurbau – nichtlineare Modellierung
  • Integrale Monitoringkonzepte

Ressourcenschonende Nutzung von nachwachsenden und natürlichen Baustoffen

  • Baustoff Pflanze – Sicherheit und Lebensqualität (K-Projekt)
  • Weiterentwicklung und Standardisierung von ingenieurbiologischen Bauwerken im Wasser- und Erdbau.
  • Ufervegetation als hydraulische Rauheit und ihre quantitativen ökologischen Effekte als Element des Fließgewässersystems
  • Neue Systeme der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung (Green4Cities, ProGreenCity)
  • Konstruktion und Materialverwendung im Hinblick auf die ökologische, ökonomische, soziale, kulturelle und historische Dimension in der Gartenbautechnik, Wegebau, Mauerbau, Pflasterung.
  • Mechanische und Bauphysikalische Eigenschaften vom Lehm
  • Anwendung von energieeffizienten Lösungsverfahren zur Sanierung öffentlicher Gebäude

Auswirkung der Klimaänderung auf Geosysteme und Bauwerke

  • Landschaftsentwicklung und global warming
  • Verhalten von Permafrostböden (intern. Kooperation mit China)
  • Auswirkung der Klimaentwicklung auf Stadtbäume
  • Auswirkung der Bauwerksbegrünung auf das Mikroklima, die Wärmedämmung und Standortposition (Projekt GrünStadtKlima)
  • Anwendung von energieeffizienten Lösungsverfahren zur Sanierung öffentlicher Gebäude