Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-10-01 - 2020-09-30

Es sollen 3 Versuchsreihen durchgeführt werden wie folgt: - Langzeit-3D-Zellkultur mit mesenchymalen Stammzellen Dabei werden die Zellen eingebettet in die Hydrogele und für 3-5 Tage kultiviert. Anschließend werden sie vereinzelt und in ein neues Hydrogel überführt. Nach dem Passagieren werden Zellzahl und Zellviabilität bestimmt. Die Zellen werden mindestens dreimal passagiert. Daraus wird die kumulative Verdopplung in Abhängigkeit von Zeit und Passagieren bestimmt. Ein statistischer Gruppenvergleich wird getroffen. - Isolation von mesenchymalen Stammzellen aus Nabelschnur und Fettgewebe in PL Matrix Hiermit soll der Effekt der Festigkeit des Trägers auf die Migration von mesenchymalen Stammzellen aus Gewebe heraus auf den Träger (die Matrix) überprüft werden. Die Migration wird überprüft durch hochfrequentes Mikroskopieren. Wenn Migration beobachtet wird, werden die Zellen geerntet und gezählt. Migrationsgeschwindigkeit und Zellzahlen werden verglichen. - Einkapselung von mesenchymalen Stammzellen für Bioreaktor-Kultivierung In diesem Experiment wird überprüft, ob eine hoch-feste PL Matrix stabil genug ist, in einem Rührtank-Bioreaktor zur Anwendung zu kommen. Falls dies der Fall ist, werden mesenchymale Stammzellen eingekapselt in Beads und für fünf Tage im Rührtank-Bioreaktor bei 200 rpm kultiviert. Sollten die Hydrogele nicht fest genug sein, kann einerseits die Festigkeit erhöht oder die Rührgeschwindigkeit verringert werden. Es wird überprüft, ob die Zellen ihre metabolische Aktivität behalten.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-07-01 - 2020-06-30

Mesenchymale Stammzellen (MSCs) sind wichtige Kandidaten für zellbasierte Therapien in der Regenerativen Medizin. MSCs werden aus Spendergewebe isoliert und anschließend in vitro auf 2D Kunststoffoberflächen vermehrt. Diese traditionellen Kultivierungsformate entsprechen nicht der physiologischen in vivo-Situation. MSCs, welche unter 3D Bedingungen kultiviert werden (z.B. als Aggregate), zeigen ein vielfach höheres therapeutisches Potential. Im Rahmen dieses Projektes wird ein Bioprozess entwickelt, welcher die Isolation und Vermehrung von MSCs kontinuierlich unter dreidimensionalen Bedingungen ermöglicht. Dafür wird Spendergewebe in ein Hydrogel eingebettet, woraufhin MSCs aus dem Gewebe in das Hydrogel migrieren. Diese Zellen werden anschließend als 3D Aggregate in einem Rührkessel-Bioreaktor vermehrt. Mithilfe dieses Prozesses wird das repetitive Passagieren vermieden, welches unter anderem zu Schädigung der Oberflächenmarker und ungewollten genetischen Veränderungen führt.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-04-01 - 2020-09-30

Die große Herausforderung des nächsten Jahrhunderts besteht darin den CO2 Ausstoß nachhaltig zu verringern um den Klimawandel einzudämmen. Außerdem muss eine wachsende Weltbevölkerung ernährt werden unter Bewahrung der Artenvielfalt von natürlichen Ökosystemen. Ziel unseres Ansatzes ist es CO2 als Rohstoffquelle nachhaltig nutzbar zu machen und so eine kommerzielle Lösung der Klimathematik bereitzustellen. Mit einer neuartigen Hefe kann hochwertige Biomasse aus der Kohlenstoffquelle CO2 hergestellt werden, die als Tierfutterzusatz - ohne Agrarflächen zu verbrauchen - eingesetzt werden kann.

Betreute Hochschulschriften