Energiebezogene Fragestellungen zeichnen sich in der Regel durch ihren fachbereichsübergreifenden Charakter aus. Um eine integrale Problembetrachtung zu fördern, haben sich die Institute des Energieclusters dazu entschieden, koordinierte Masterarbeiten zu bestimmten Themenschwerpunkten anzubieten. Die Betreuung der Arbeiten erfolgt dabei wie bisher an einem Institut. Die fachliche Perspektive einer Masterarbeit wird somit weiterhin vom jeweiligen Institut, dem Betreuer bzw. der Betreuerin definiert. Die inhaltliche Zielsetzung orientiert sich allerdings am übergeordneten Themenschwerpunkt. Durch institutsübergreifenden Aktivitäten (interdisziplinäre (Mit-)Betreuung, Präsentationsworkshops im Zuge der Cluster-Meetings und Veranstaltungen etc.) kann das Verständnis der Studierenden sowie der Mitglieder des Energieclusters in Bezug auf die Notwendigkeit und den Mehrwert von integralen Systembetrachtungen verbessert werden. Darüber hinaus stellen die Masterarbeiten eine Grundlage für Publikationen des Energieclusters zum jeweiligen Themenschwerpunkt und damit für eine entsprechende wissenschaftliche Positionierung der BOKU dar.

Themenschwerpunkt: "Die Kläranlage als regionale Energiezelle"

In der Vergangenheit wurde Abwasser in erster Linie als Abfallprodukt angesehen, dessen Entsorgung mit einem großen Aufwand (technisch, energetisch, finanziell) verbunden ist. In den letzten Jahren ist allerdings ein Paradigmenwechsel zu beobachten, dem zu Folge Abwasser nicht länger nur als Abfall sondern vielmehr als eine potenzielle Stoff- und Energiequelle anzusehen ist. Demnach sollten Kläranlagen auch nicht mehr wie bisher als energetische Inseln sondern vielmehr als Teilaspekt eines lokalen bzw. regionalen Energiesystems angesehen werden. Um dem interdisziplinären Charakter der Thematik entsprechend Rechnung zu tragen (Kanal- und Kläranlagenbetrieb, Klärschlamm-Management, Energieraumplanung, Klimaschutz, Verfahrenstechnik, Akteursmanagement etc.), bieten die Institute des BOKU Energieclusters unterschiedliche Masterarbeiten an. Weitere Informationen zum Thema sind unter www.abwasserenergie.at ersichtlich.


Thema: "Integrale Betrachtung der Klärschlammmonoverbrennung" (bereits vergeben!)
Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG)

Thema: "Räumliche Perspektiven der Klärschlammmonoverbrennung in Österreich" (bereits vergeben!)
Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB)

Thema: "Identifizierung und Bewertung eines Kanalstandortes zur Abwasserwärmenutzung aus energie- und abwasserwirtschaftlicher Sicht" (bereits vergeben!)
Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG), unterstützt durch Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB)