Neues aus der Cellulosechemie: Wässrige Veresterung zur nachhaltigen Herstellung von Nanocellulosen


BOKU Forscher haben in einer Kooperation von drei Departments erstmals ein Verfahren zur Veresterung von Cellulose im wässrigen Medium entwickelt und ermöglichen damit eine ressourcenschonende Herstellung von Cellulose-Nanofasern unter Vermeidung der dafür bisher erforderlichen organischen Lösungsmittel. Die international bereits mit grossem Interesse aufgenommene Methode wurde im renommierten Fachjournal "Green Chemistry" publiziert.

Am Institut für Chemie Nachwachsender Rohstoffe wurde eine neue energie- und ressourcenschonende Methode zur chemischen Modifikation von Cellulose entwickelt. Während bislang zur Veresterung von Cellulosen und Nanocellulosen immer organische Lösungsmittel notwendig waren, ermöglicht das neuartige Verfahren nun erstmals eine chemische Modifikation im wässrigen Medium und damit die ressourcenschonende Herstellung von Cellulose-Nanofasern, die die Green Chemistry-Kriterien erfüllt. Die Publikation erfolgte folgerichtig im Fachjournal "Green Chemistry". Das Projekt von Dr. Marco Beaumont, unter der Leitung von Prof. Thomas Rosenau und Prof. Antje Potthast, wurde in einer engen Zusammenarbeit mit Dr. Stefan Veigel und Prof. Wolfgang Gindl-Altmutter vom Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe und Prof. Norbert Mundigler vom Institut für Naturstofftechnik im Rahmen des "Austrian Biorefinery Center Tulln (ABCT)" durchgeführt.

Dr. Marco Beaumont ist derzeit Erwin-Schrödinger Stipendiat am Institut für Chemie Nachwachsender Rohstoffe (BOKU) und der School of Chemistry and Physics der Queensland University of Technology (Brisbane, Australien). In seiner Forschung arbeitet er an der Entwicklung von neuen Methoden zur ressourcenschonenden Herstellung von funktionellen Cellulose-Nanomaterialien, unter anderem für die Entwicklung von biokompatiblen und mutlifunktionellen 3D-Druck-Tinten auf Cellulosebasis im Rahmen des FWF Projekts "5D-Click-Druck".

 

Nähere Informationen finden Sie unter: https://pubs.rsc.org/no/content/articlehtml/2020/gc/d0gc02116d


14.10.2020