Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-11-01 - 2022-07-31

Das Projekt legt seinen Focus einerseits auf die Entwicklung geeigneter Maßnahmen zur Förderung von Wildbienen und die Optimierung der Lebensräume am Beispiel der Wiener Donauinsel. Die Maßnahmen werden gemeinsam mit der Stadt Wien (MA 45) durchgeführt und ihre Wirksamkeit überprüft. Gleichzeitig werden auf ausgewählte Standorte Wildbienen-Erhebungen aus dem Jahr 2005 wiederholt, um auf längere Sicht eine durch den Klimawandel verursachte Verschiebung des Artenspektrums der Wildbienen sichtbar zu machen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2021-01-01 - 2021-12-31

DNA-Barcoding oder vergleichbare molekulargenetische Ansätze zur Determination von Organismen werden als vielversprechendes Hilfsmittel gesehen und international entsprechende Referenz-Datenbanken aufgebaut. Dabei erscheint die Möglichkeit zur Art-Bestimmung beispielsweise für juvenile Stadien von Insekten besonders attraktiv, weil hier oftmals Bestimmungshilfen und morphologische Differenzierungsmerkmale fehlen sowie Insekten weltweit eine sehr große Arten-Vielfalt aufweisen. Mit dem vorliegenden Antrag soll basierend auf einer vorhandenen Sammlung tropischer Höhlenheuschrecken (Rhaphidophoridae) getestet werden, inwieweit derzeit kaum bestimmbare Belege (z.B. Larven) bereits bekannten Arten zugeordnet werden können. Als Grundlage dient eine Sammlung von Tieren aus Südost-Asien, die im Rahmen einer Reihe von Expeditionen zusammengetragen wurden. Ziel ist es dabei, die folgenden Fragen zu beantworten: Welcher Anteil der vorhandenen Belege ist derzeit basierend auf bestehenden Gen-Datenbanken – das BOLD-System eingeschlossen – bestimmbar? Wie viele Genospecies können basierend auf entsprechenden molekulargenetischen Daten und unabhängig von der konkreten Benennung der Arten angenommen werden? Wie verteilt sich diese Diversität räumlich im Untersuchungsgebiet? Welcher grundsätzliche und weitergehende Bedarf lässt sich basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen für die Determination von Arten mittels genetischer Marker ableiten?
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-10-01 - 2023-03-31

Wildbienen sind weltweit wichtige Bestäuber für Nutz- und Wildpflanzen und dadurch für das menschliche Wohlbefinden unerlässlich. Gleichzeitig sind viele Bienenarten bedroht. Neben dem Verlust von Lebensräumen, der Intensivierung der Landnutzung, Stress durch Parasiten und Pestizide beeinträchtigt der Klimawandel die Verbreitung und das Überleben der Bienen. Über die genauen Wirkungsmechanismen und die Auswirkungen auf bestimmte Wildbienenarten ist jedoch nur wenig bekannt. Dieses Wissen ist jedoch unerlässlich, um konstruktive Maßnahmen für einen wirksamen Wildbienenschutz festzulegen und damit die Bestäubung zu gewährleisten. In Österreich sind auf sehr kleinem Raum unterschiedliche Auswirkungen des Klimawandels für Wildbienen zu beobachten. Im Osten, mit dem pannonischen Einfluss, findet man eine flächenhafte Ausbreitung mediterraner und osteuropäischer Arten, während im Alpenraum an kühlere Lebensräume adaptierte Wildbienen in höhere Regionen ausweichen. Ziel dieses Projektes ist es daher, historische und rezente Bienenverbreitungsdaten in ausgewählten Gebieten so weit zu verdichten, dass durch Klimaveränderungen verursachte Ausbreitungsverschiebungen nachgewiesen werden können und Modellierungen in die Zukunft möglich sind. Hinsichtlich der historischen Daten werden Bienensammlungen aus verschiedenen Landesmuseen, Literatur und Datenbanken aufgearbeitet. Zusätzlich werden Erhebungen an historisch gut untersuchten Standorten wiederholt, um rezente Bienendaten zu vervollständigen. Die Zusammenarbeit von Bienenexperten, Meteorologen und Klimamodellierern gibt einen Ausblick auf die Entwicklung der Wildbienenvielfalt in der Zukunft. Neue Erkenntnisse werden der wissenschaftlichen Gemeinschaft, den Interessengruppen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit den Ergebnissen werden die wissenschaftlichen Grundlagen für ein besseres Verständnis des Klimasystems und den Folgen des Klimawandels für Wildbienen geschaffen.

Betreute Hochschulschriften