Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-06-01 - 2023-05-31

Die europäische Nahrungsproduktion hat großes Potential, ihre Abhängigkeit von importierten P Düngern und ihren fossilen Energiekonsum für die Produktion von N-Düngern durch die Nutzung von nährstoffreichen Reststoffströmen zu verringern. Dieses Vorhaben setzt gemeinsamen Anstrengungen im Rahmen der EU vorraus. Das Lex4Bio Projekt zielt darauf ab, den Übergang und Stystemwechsel von Mineraldüngung zu bio-basierten Düngemitteln durch die Erhebung von Nährstoffvorräten, -flüssen, und -bedarfsdaten, die Analyse der technischen Umsetzung und der wirtschaftlichen und sozialen Vorteile und Limitierungen zu unterstützen. Momentan hat Westeuropa eine positive und Osteuropa einen negative P-Bilanz. In Lex4Bio werden die aktuellen Nährstoffströme und regionalen Bedürfnisse mit harmonisierten Methoden abgeschätzt, um einen Datenbasis für die Lenkung von Nährstoffströmen zu schaffen. Weiters werden die vorteilhaftesten Technologie zur Produktion von bio-basierten Düngern, mit Fokus auf Umweltschutz, Nahrungsmittelsicherheit, und menschliche Gesundheit, identifiziert. In Lex4Bio, wird gemeinsam mit Stakeholdern die Datenbasis und Empfehlungen geschaffen, um die Abhängigkeit von importierten Düngemitteln zu reduzieren und die landwirtschaftlichen Nährstoffkreisläufe zu schließen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-04-01 - 2021-03-31

Pflanzenwachstumsmodelle sind Hilfsmittel für das "Digital Farming" und helfen bei der Entscheidungsunterstützung. Sie bilden die Pflanzenreaktionen in Wachstum, Entwicklung auf Wetter, Boden, genetische Faktoren und Managementmaßnahmen ab und ermöglichen so Stickstoff(N)-Düngungsempfehlungen, Ertragsvorhersage und Evaluierung von Klimawandel-Effekten.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-11-01 - 2021-10-31

Ambrosia artemisiifolia L. (Asteraceae) ist eine annuelle Pflanzenart aus Nordamerika Sie ist nicht nur ein konkurrrenzstarkes Unkraut sondern auch ein Verursacher von Pollenallergie. Bekämpfungsmaßnahmen wirken nur begrenzt. Ein neuer Bekämpfungsansatz liegt in der unkrautunterdrückenden Wirkung der Nutzpflanzen aufgrund flüchtiger organischer Substanzen (VOCs). Ziel des Projektes ist die Untersuchung der Konkurrenz zwischen Ambrosia und Sojabohne unter besonderer Berücksichtigung der Allelopathie aufgrund von VOCs. Zudem soll der Einfluss von Stressfaktoren (Trockenheit, Nährstoffe, Strahlung) auf die Konkurrenzsituation geprüft werden. Auch der Einfluss abgestorbener Ambrosia-Pflanzenteile auf die Keimung wird einbezogen.

Betreute Hochschulschriften