»Der Weingarten als digitales Raster – Wege zur und Perspektiven einer Digitalisierung«

Digitaler Weinbau ist die Zukunft. Wie smart ist das?

Das Thema Digitalisierung ist präsent in allen Lebensbereichen, vom Handy über Breitbandinternet zu autonomen Fahren hin zur Medizintechnik. Auch in der Landwirtschaft und im Weinbau gibt es viele Entwicklungen, manche sind eine Weiterentwicklung existierender Technik, andere sind neu und innovativ.

Die Robert Schlumberger Lectures 2019 werden erstmals als Workshop organisiert und haben sich dem Thema „Der Weingarten als digitales Raster - Wege zur und Perspektiven einer Digitalisierung“ angenommen.

Der Workshop wird am 14. Juni 2019 von 9-14 Uhr am BOKU Standort Tulln (UFT Tulln) stattfinden. Gemeinsam mit Experten diskutieren Sie vor Ort über spannende Themen der Digitalisierung im Weinbau, einer höchst aktuellen Entwicklung mit vielen Facetten die zum Teil auch sehr kontrovers diskutiert werden.

  • Welche Technik kann sinnvoll eingesetzt werden und wo lassen sich auch die Daten interpretieren und Handlungsschritte ableiten?
  • In welchen Bereichen gibt es noch Forschungsbedarf?
  • Was kann der Weinbau von Techniken in anderen Bereichen lernen?

Diese und andere Fragen werden mit Experten diskutiert, in Kleingruppen besprochen und untereinander ausgetauscht. Ziel ist es den Blick zu schärfen, die Möglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen, aber dabei auf die Erfahrung der WinzerInnen, die Machbarkeit und den Kosten-Nutzen Vergleich aufzubauen.

Es heißt aber auch visionär zu sein um Entwicklungen voranzutreiben. Was sind also die Informationen, die wir von den Reben im Weingarten wissen wollen und wie wollen wir diese Daten für uns nutzen?

Wann + Wo

  • wann: Freitag 14. Juni 2019, 9:00 – 14:00 Uhr
  • Ort: Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT)
    Konrad Lorenz-Straße 24, 3430 Tulln an der Donau
  • begrenzte Teilnahmezahl – zeitnahe Anmeldung empfohlen

Kostenbeitrag und Anmeldung

  • Unkostenbeitrag: 80,– € pro Person (Studierende 25,– €)
  • Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie eine Rechnung mit der Bankverbindung für die Vorabüberweisung des Betrags
  • Nach Einlangen des Betrags erhalten Sie die Bestätigung für Ihren Teilnahmeplatz
  • begrenzte Anzahl an Plätzen – frühe Anmeldung wird empfohlen
  •  

Programm

    Veranstaltungsleitung
Dr. Michaela Griesser,
Universität für Bodenkultur, Institut für Wein- und Obstbau
08:30 Registrierung und Willkommen am Kaffeebuffet  
09:00 Begrüßung

Universität für Bodenkultur, Institut für Wein- und Obstbau

Schlumberger-Privatstiftung

09:10 Einführung in den Workshop Dr. Michaela Griesser
09:20 Impuls 1
Was bedeutet digital und welche Sensoren gibt es?
Dr. Norbert Barta,
BOKU Institut für Landtechnik
09:40 Impuls 2
Smart Viticulture – Überblick und Ausblick über Anwendungen
Prof. Dr. Manfred Stoll,
Hochschule Geisenheim, Inst. für Weinbau
10:10 Impuls 3
Digitaler physiologischer Fingerprint
Prof. Dr. Astrid Forneck
Universität für Bodenkultur, Institut für Wein- und Obstbau
10:30 Impuls 4
Rechtliche Aspekte
n.n.
 
10:50 Think Tank – Zukunft Entwickeln

Arbeiten in Kleingruppen:
A) Thema Boden
B) Thema Klima
C) Thema Weinreben
D) Thema Trauben und Ernte

11:30

– Mittagspause –

 
12:15 Diskussion Gruppen  
13:00 „Quer gedacht“ Diskussion mit Experten aus dem Fachbereich und darüber hinaus
13:20 Messgeräte zum Anfassen

Stationen mit:

  • Photosynthese Messung
  • Hyperspektrale Kamera
  • Do-it yourself Funksensoren
  • Option: Innovationen von Firmen

14:00

– Ende der Veranstaltung –  
BOKU Schlumberger Lectures Signet

Kooperation und Unterstützung

Die Robert Schlumberger Lectures sind eine Kooperation von

  • Universität für Bodenkultur Wien
  • Schlumberger-Privatstiftung
  • BIRT Bio-Resources & Technologies Tulln
  • Fachmagazin DER WINZER

Tagungsort Anfahrt

Kontakt

robert-schlumberger-lectures[at]boku.ac.at

Universität für Bodenkultur Wien

Abteilung Wein- und Obstbau

Dr. Michaela Griesser

Konrad Lorenz-Str. 24

3430 Tulln an der Donau

http://robert-schlumberger-lectures.boku.ac.at