KlarText-Sonderpreis für die beste Infografik

Der KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation feiert 20 Jahre Jubiläum und wird im Jubiläumsjahr um eine neue Sparte erweitert: den Sonderpreis für die beste Infografik.

Promovierte können sich ab sofort bis zum 5. Juni 2022 bewerben. Der Preis wird in folgenden Fachbereichen vergeben: Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik – inklusive angrenzender Fachgebiete. Die Siegerin oder der Sieger kann sich über 7.500 Euro Preisgeld freuen.

Mit diesem Sonderpreis möchte die Klaus Tschira Stiftung, Promovierten die Möglichkeit geben, ihre Forschung einem nichtwissenschaftlichen Publikum auf visuelle Art zu präsentieren. Die Jury legt den Fokus auf das Konzept der Grafik: Gibt es einen roten Faden? Wurden die Forschungserkenntnisse verständlich umgesetzt? Die Grafikleistung wird nachrangig bewertet und sollte niemanden davon abhalten sich im Erstellen von Infografiken auszuprobieren.

 

Wie immer beim KlarText-Preis: Alle gewinnen. Denn alle Bewerbenden der Infografik-Ausschreibung können – ganz unabhängig von ihrer Platzierung – an einem zweitägigen Visualisierungs-Workshop teilnehmen, durchgeführt vom Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik).

Weitere Infos zur Sonderausschreibung finden Sie unter www.klartext-preis.de