Pilotaktion

Open Access Publikationen von bereits abgeschlossen FP7-Projekten zu finanzieren, hat das Projekt "OpenAIRE2020", finanziert durch die Europäische Kommission, den "EC FP7 Post-Grant Gold Open Access"-Piloten entwickelt. Damit soll ein verbesserter Zugang zu Forschungsergebnissen aus FP7-Projekten erreicht werden.

Ein entsprechender Web-Service zur Einreichung und Bearbeitung von Finanzierungsanträgen für Open Access Publikationen wurde vor wenigen Tagen gestartet. Im Rahmen des Piloten können Bearbeitungsgebühren für OA Artikel (APCs) finanziert werden, die bis zu zwei Jahre nach Abschluss eines FP7-Projektes entstanden sind. Nur Publikationen, die nach dem Ende des Projekts abgerechnet werden, sind förderfähig. Es werden maximal drei Publikationen (peer-reviewed) pro FP7-Projekt gefördert.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen sind in den Leitlinien des Piloten beschrieben. Das Projekt läuft bis zur Erschöpfung der bereitgestellten Mittel von insgesamt vier Millionen Euro, jedoch nicht länger als zwei Jahre bis Ende April 2017.

Information: https://goldoa-pilot.openaire.eu/#home


22.06.2015