Prof. Burke Johnson und Prof. Dr. Udo Kuckartz, in englischer Sprache

Die Workshopleiter werden zuerst einen Überblick über Geschichte und Grundzüge des unter dem Begriff der Mixed Methods Research (MMR) bekannt gewordenen Forschungsansatzes geben. Der Überblick schließt einen kurzen Vergleich qualitativer und quantitativer Forschung sowie eine Diskussion der Konzepte von Mixing und Integration mit ein. Dabei stellen die Workshopleiter die verschiedenen Arten von MMR vor und setzen sie jeweils zu Forschungsfragen in Bezug.

Anschließend werden bekannte Mixed Methods Design Typologien (u. a. Creswell and Plano Clark, 2011) diskutiert und konkrete Vorschläge gemacht, wie durch weiterführende Designs spezifische Forschungsfragen bearbeitet werden können.

Dazu werden relevante Arten von Validität in der qualitativen und quantitativen Forschung angesprochen sowie die neun wichtigsten Varianten von Validität/Legitimation in der MMR ausgeleuchtet, um den Teilnehmenden den Aufbau eines aussagekräftiges und belastbares Forschungsdesigns zu vermitteln. Zuletzt wird sich der Workshop mit der Datenanalyse in der MMR auseinandersetzen. Die saubere und effiziente Kombination von Elementen der MMR (Forschungsfrage, Forschungsdesign, Validitätstypen, und Datenanalyse) werden es den Teilnehmenden erlauben, mit eigenen MMR Studien produktive Ergebnisse zu erzielen.

Voraussetzungen: Teilnehmende sollten ihre eigenen Forschungsfragen mitbringen, um ein gemeinsames Nachdenken über ihre eigene MMR-Studie mit Hilfe der Workshopleiter zu ermöglichen.

010915, 10:00-17:00, Berlin CHIC – Charlottenburger Innovations-Centrum, Bismarckstraße 10-12, 10625 Berlin

Anmeldungen unter: http://www.maxqda.de/mixed-methods-workshop-in-berlin

Normalpreis 200 Euro / Ermäßigung für StudentInnen und Promovierende 100 Euro


03.08.2015