Ausschreibungen mit Potential für internationale Zusammenarbeit

Interreg Europe 4.Call

Die 4. und letzte Ausschreibung von Interreg Europe wird für alle Prioritäten und spezifischen Ziele des Programmes geöffnet. Es gibt keine thematische Einschränkung. Eine Liste von unterrepräsentierten Themen, in denen Einreichungen stark befürwortet werden, wird noch veröffentlicht.

Zu beachten ist die erforderliche Co-Finanzierung

Einreichbeginn: 070518

Einreichfrist: 220618

Informationen:

https://www.oerok.gv.at/eu-kooperationen/etz-transnational-netzwerke/interreg-europe-2014-2020/programmumsetzung/projekteinreichung/call-4.html

https://www.interregeurope.eu/apply/

JPI Climate: ERAnet AXIS Cofunded Call 2018

Der Call soll die Wissensbasis erweitern, die den Gesellschaften bei ihrem Übergang zur Nachhaltigkeit hilft, insbesondere durch ein integriertes Verständnis der sozialen, politischen und ökologischen Auswirkungen und Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Projektanträge müssen mindestens eines der folgenden drei Themengebiete umfassen:

1. Sektor- und maßstabsübergreifende Folgenabschätzungen für den Klimawandel

2. Integration der Abschätzungen des Impacts des biophysikalischen Klimawandels mittels wirtschaftlicher Modelle

3. Entwicklung von Pfaden (Möglichkeiten) die langfristigen Ziele des Pariser Abkommens unter Berücksichtigung von Wechselwirkungen mit den Sustainable Development Goals (speziell SDG 13 "climate action“) zu erreichen

Die transnationalen Projektkonsortien müssen aus mindestens drei voneinander unabhängigen, förderfähigen PartnerInnen aus mindestens drei am ERAnet AXIS Call 2018 beteiligten Ländern bestehen.

Projektdauer: maximal 3 Jahre

Erwartetes Projektvolumen: 0,3-2 Mio. Euro

Max. Förderhöhe für österreichische ProjektpartnerInnen: 200.000 Euro pro Projekt

Zu beachten ist die erforderliche Co-Finanzierung, Sub-contracting möglich

Österreichische AntragstellerInnen (sowohl in KoordinatorInnen- als auch PartnerInnenrolle) müssen zusätzlich zur transnationalen Einreichung auch national im eCall der FFG einreichen. Die nationalen Anträge im eCall werden jedoch NICHT gesondert evaluiert; es wird eine Formalprüfung durch die FFG durchgeführt.

Einreichfrist 1.Phase: 180618, 17:00 (bzw. 190618, 17:00, national via FFG eCall)

Vollantrag: 081018, 17:00 (bzw. 091018, 17:00 national via FFG eCall)

Information:

Call text http://www.jpi-climate.eu/gfx_content/documents/AXIS-2018-Call-Doc_01_Call_for_Proposals.pdf

FFG https://www.ffg.at/europa/ausschreibungen/axis_call2018

JPI Climate http://www.jpi-climate.eu/AXIS

Horizon 2020

Innerhalb des Horizon 2020-Förderschirmes sind insbesondere die gesellschaftlichen Herausforderungen, die sogenannten Societal Challenges, für Kooperationsprojekte von Bedeutung. Nachdem im Jänner und Februar 2018 die erste Ausschreibungsphase des Arbeitsprogrammes 2018-2020 zu Ende gegangen ist, sollten die Vorbereitungen möglicher Aktivitäten in der nächsten Ausschreibungsrunde im besten Falle nun beginnen.

Die Einreichtermine für die folgenden Ausschreibungen liegen alle im Jänner bzw. Februar 2019.

Ein Screening der kommenden Ausschreibungen lässt insbesondere folgende Themen für Kooperationen interessant erscheinen – weitergehende Informationen  können über die Links abgerufen werden.

CALL: BUILDING A LOW-CARBON, CLIMATE RESILIENT FUTURE: CLIMATE ACTION IN SUPPORT OF THE PARIS AGREEMENT

- LC-CLA-02-2019: Negative emissions and land-use based mitigation assessment       

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/lc-cla-02-2019.html

- LC-CLA-06-2019: Inter-relations between climate change, biodiversity and ecosystem services

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/lc-cla-06-2019.html

CALL: GREENING THE ECONOMY IN LINE WITH THE SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS (SDGS)

- CE-SC5-07-2018-2019-2020: Raw materials innovation for the circular economy: sustainable processing, reuse, recycling and recovery schemes

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/ce-sc5-07-2018-2019-2020.html

- CE-SC5-08-2018-2019-2020: Raw materials policy support actions for the circular economy

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/ce-sc5-08-2018-2019-2020.html

- SC5-13-2018-2019: Strengthening international cooperation on sustainable urbanisation: nature-based solutions for restoration and rehabilitation of urban ecosystems

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/sc5-13-2018-2019.html

CALL: SUSTAINABLE FOOD SECURITY

- CE-SFS-24-2019: Innovative and citizen-driven food system approaches in cities       

https://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/ce-sfs-24-2019.html

- LC-SFS-19-2018-2019: Climate-smart and resilient farming

https://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/lc-sfs-19-2018-2019.html

- SFS-01-2018-2019-2020: Biodiversity in action: across farmland and the value chain

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/sfs-01-2018-2019-2020.html

- SFS-23-2019: Integrated water management in small agricultural catchments   

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/topics/sfs-23-2019.html

Für Rückfragen sowie Anfragen zu PartnerInnen und Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt  kontaktieren Sie bitte DI Dr. Florian Pletterbauer, Koordinator Strategische Kooperation BOKU-Umweltbundesamt, florian.pletterbauer(at)boku.ac.at

Information & Participant Portal: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/index.html   

Beratung & Detailinformation:

FFG https://www.ffg.at/europa/ncp

BOKU-Forschungsservice projektsupport(at)boku.ac.at

Für Fragen bzw. Unterstützung zu Interreg-Ausschreibungen wenden Sie sich bitte an MMag. Jörg Musterle, BOKU-Forschungsservice, Projektsupport, +43 1 47654-3301.


07.05.2018