Förderung des wissenschaftlichen Nachwuches

Mit je 12.000 Euro sind die beiden aktuell vom BMBWF ausgelobten Gabriele-Possanner-Förderungspreise dotiert. Diese werden für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Geschlechterforschung vergeben. Die Arbeiten sollen einen Beitrag zur Bearbeitung/Lösung gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen leisten und damit zur Etablierung der Geschlechterforschung in wissenschaftlichen Disziplinen im Sinne eines interdisziplinären Zugangs beitragen. Durch die Dotierung mit je 12.000.- Euro sind die Preise nicht nur von symbolischem Wert, sondern auch von der monetären Unterstützung her eine wirkungsvolle Auszeichnung für junge exzellente Wissenschaftler/innen auf frühen Stufen einer möglichen wissenschaftlichen Karriere.

Für die Possanner-Förderungspreise sind Eigenbewerbungen vorgesehen. Es können Dissertationen, Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Forschungsarbeiten (Studien), die ab 2017 verfasst oder herausgegeben wurden, eingereicht werden.

Einreichfrist: 080719

Information: https://bmbwf.gv.at/das-ministerium/staatspreise-und-auszeichnungen/gabriele-possanner-staats-wuerdigungs-und-foerderungspreise/


20.05.2019