854332 Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen


Art
Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Wück, Roland , Kromp-Kolb, Helga , Frohmann, Erwin , Damyanovic, Doris , Stöglehner, Gernot , Reinwald, Florian , Pitha, Ulrike
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2019
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

- interuniversitäres Blockseminar für MasterstudentInnen planungs- und baubezogener Studienrichtungen, veranstaltet von der BOKU Wien (Institut für Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Raum- und Umweltplanung und Ingenieurbiologie und Landschaftsbau, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit), der TU Wien und der Wiener Umweltschutzabteilung MA22.

Durch 2 konkrete planungsrelevante Aufgabenstellungen werden Prozessabläufe (unter Beachtung unterschiedlichster Stakeholderstandpunkten) planerisch-baulicher Tätigkeiten mit ökologischem Blickwinkel in Gruppen erarbeitet.
Studierende haben die Möglichkeit, interdisziplinär-ökologisches Planen zu üben, unterstützt durch ExpertInnen verschiedenstert Disziplinen. Präsentieren der Ergebnisse rundet das Training ab.

Kick-off, Spaziergang und Aufgabenverteilung Veranstaltung: findet am 11. März 2019 von 10.00-17.00 statt
Treffpunkt: Hauptplatz 13, Gemeindeamt, Sitzungssaal, Anwesenheitspflicht.

Inhalt: Vorstellung des Ablaufs und der Ziele der LV, einführende Impulsvorträge, Vergabe der Aufgabenstellung (Vorleistung vor dem Seminar), Bekanntgabe der Gruppeneinteilung.

Ablauf des Semianrs (Änderungen vorbehalten)
Impulsreferate & 2 Fallbeispiele (= planspielartige Gruppenarbeit) zu den Themen

•Regionalplanung / Örtliche Raumplanung (mit Flächenwidmung)
•Objektplanung (mit Bauvorbereitung und Bauausführung)

Die Aufgaben werden zu Beginn jeder Gruppenarbeit anhand der Fallbeispiele und eines dazugehörigen Plans kurz erklärt.

Die StudentInnen bilden mehrere Gruppen, wobei auf eine Durchmischung der verschiedenen Studienrichtungen und Universitäten geachtet wird. Die Gruppenarbeit wird durch ProfessorInnen und MA22 MitarbeiterInnen ("ExpertInnenpool") unterstützt, die Gruppenergebnisse werden in einem Rollenspiel vorgestellt.

Besonders an diesem Seminar ist, dass ProfessorInnen von 2 Universitäten und ganz unterschiedlichen Expertisen sowie MitarbeiterInnen der MA22 als ExpertInnen vor Ort sind um die Gruppenarbeiten zu unterstützen. Dies soll einen multidisziplinären Blickwinkel auf planerische und bauliche Prozesse ermöglichen.
Besonderes Augenmerk wird auf Abläufe beim Planen und Bauen gelegt, weiters wird auf LV zum Weiterbildung/Vertiefen der erwähnten Teilbereiche hingewiesen („Spin off“)
Das Seminar wird von einem externen Moderator moderiert, finanziert durch die MA22.

Termine:
Kick-Off: Montag, den 11. März 2019, 10.00-17.30 Uhr Ort wird noch bekanntgegeben!!!
Lehrveranstaltung: Mittwoch, den 3. April 2019 bis Freitag, den 5. April 2019 (MI und DO: 9:00 Uhr bis 17.00 Uhr, FR: 9:00 bis 13.00 Uhr) im 1. Stock, Sitzungszimmer 1.16 und 1.17 (Eingang: Dresdner Straße 47)




- - - inhaltliche Änderungen vorbehalten - - -

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Studierende planungs- und baubezogener Studienrichtungen im Masterstudium der BOKU

Lehrziel

Nach Absolvierung des Seminars können Studierende eigenständig
-Ökologische Aspekte in den Bereichen Planen und Bauen anhand der Fallbeispiele beschreiben, interpretieren und präsentieren.
-Planerische und ingenieurwissenschaftliche Maßnahmen und Planungsvorschläge beispielhaft ausarbeiten.
-Ökologische Wissen (gesetzliche Rahmenbedingungen, Fachwissen im Bauen und Planen) als ein inter- und transdisziplinares Thema in Natur-, Planungs- und Ingenieurwissenschaftliches als wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung argumentieren.
-das Gelernte auf neue Aufgaben des ökologischen Bauen und Planens übersetzen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.