854103 Soziologie in der Raum- und Landschaftsplanung


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Voglmayr, Irmtraud , Kerschbaumer-Stöckler, Judit
Organisation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2018/19
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Um zu einem besseren Verständnis soziologischer Problemstellungen, insbesondere in Bezug auf die Raum- und Landschaftsplanung zu gelangen, werden in dieser Vorlesung Theorien, Ansätze, Forschungszugänge und -ergebnisse entlang folgender Schwerpunkte vermittelt:

Stadtsoziologie und Planungsbezogene Soziologie: Unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden zwischen SoziologInnen und PlanerInnen
Moderne Sozialforschung (Paul Lazarsfeld) - Marienthal-Studie
Soziale Ungleichheit: Kritische Theorie, Prekaritätsforschung, Habitus-Konzept
Stadt- und Raumtheorien: Die Entdeckung der Stadtkultur: Die Chicagoer Schule, Raumtheorien nach Bourdieu und Löw
Geschlechterforschung/Männerforschung: Auseinandersetzung mit der Kategorie Geschlecht, Geschlechtertheorien und der intersektionalen Perspektive.

.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

keine
.

Lehrziel

Ziel der LV ist die Vermittlung von soziologischen Kernthemen, die für die Planungsdisziplinen besonders relevant sind. Daher sollen die TeilnehmerInnen nach Abschluss der Vorlesung über Kenntnis und kritische Einschätzung wichtiger soziologischer Ansätze und Positionen zu Sozialer Ungleichheit, Stadt und Raum sowie FrauenMännerGeschlechterforschung verfügen.

.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.