Der Nachhaltigkeitstag wird verschoben!

Aufgrund der aktuellen Situation und behördlicher Verordnungen muss der 6. BOKU Nachhaltigkeitstag abgesagt werden. Wir planen, ihn im Herbst nachzuholen.

Motto 2020: Bilder und Geschichten, die die Welt bewegen

Heutzutage erreichen uns fast täglich neue, dramatische Bilder von zerstörter Umwelt oder sozialen Krisen. Gleichzeitig schaffen es aktuelle (Jugend-)Bewegungen in aller Welt, eine breite Masse zu mobilisieren und in unserer Gesellschaft neue Bilder und Geschichten einer nachhaltigen Zukunft entstehen zu lassen. Die Welt ist in wahrlich in Bewegung.

  • Doch was lösen krisenhafte Bilder und Geschichten in uns aus?
  • Bewegen sie uns dazu, etwas an unseren Gewohnheiten zu ändern, oder schüren sie vielmehr Angst und Resignation?
  • Und wie geht es uns mit positiven Zukunftsvisionen – können sie uns motivieren, gemeinsam darauf hinzuarbeiten und gesellschaftliche Werthaltungen zu verändern?

Am 6. BOKU Nachhaltigkeitstag wollen wir uns diesen Fragen stellen und versuchen, Bilder und Narrative zu entwerfen, die uns helfen, die nächsten Schritte in eine nachhaltige Zukunft zu setzen.

Das abwechslungsreiche Programm wird wie immer von wissenschaftlichen Keynotes, über interaktive Parallelsessions bis hin zu einer feierlichen Abendveranstaltung inkl. der Verleihung der BOKU Nachhaltigkeitspreise reichen. Als Keynotespeaker haben Ilija Trojanow (Bestsellerautor und Utopist) und Anika Dafert (UN Klima-Delegierte & Fridays for Future Aktivistin) zugesagt!

Alle MitarbeiterInnen, Studierenden und exteren Interessierte sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist wie immer frei.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag und Ihr zahlreiches Kommen!


HIER finden Sie einen ersten Programmüberblick...

HIER gehts zum Facebook-Event...

Green Meeting

Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Events auszurichten. Wir treffen dafür viele sichtbare und unsichtbare Maßnahmen und freuen uns, wenn Sie diese Bemühungen gut heißen und unterstützen! Bitte wählen Sie bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel (Buslinien 10A, 37A, 40A, S45), benutzen Sie ein Fahrrad zur An- und Abreise (Fahrradabstellplätze sind beim Schwackhöferhaus ausreichend vorhanden) oder bilden Sie Fahrgemeinschaften (BOKU Flinc Mitfahrbörse). Sollten Sie mit dem Flugzeug oder Auto anreisen müssen, nutzen Sie doch das BOKU CO2-Kompensationssystem. Ihren Abfall bitten wir Sie über die getrennte Sammlung vor Ort zu entsorgen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Greening Beauftragte julia.buchebner(at)boku.ac.at.

Vielen Dank für Ihren Beitrag!

Mit freundlicher Unterstützung von