Schritt-für-Schritt

Schritte 1- 3:

Frühling 2020    
Zunächst werden die Themen festgelegt, die besonders relevant für die BOKU sind und daher im BOKU Nachhaltigkeitsmanagement sowie im kommenden BOKU-Nachhaltigkeitsbericht aufgenommen wer-den sollten. Dazu dient die sogenannte Wesentlichkeitsanalyse, die Ende April 2020 abgeschlossen wur-de. Die Wesentlichkeitsanalyse baut auf dem Prozess der BOKU Nachhaltigkeitsstrategie auf und setzt sich aus zwei Elementen zusammen: (a) eine breit angelegte Stakeholderbefragung, an der BOKU-Angehörige sowie ausgewählte externe Stakeholder aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesell-schaft teilnehmen konnten und (b) der Wesentlichkeitsworkshop, an dem BOKU-interne Expert*innen und Bereichsverantwortliche teilgenommen haben. Corona-bedingt wurde der Workshop online abge-halten.
Auf Basis der Umfrage und des Workshops wurden die wesentlichen Themen von der Kerngruppe Nach-haltigkeit ausgearbeitet und für eine Beschlussfassung durch das Rektorat vorbereitet. Dabei wurde auf Ausgewogenheit innerhalb der fünf Handlungsfelder der Universität geachtet: Lehre, Forschung, Aus-tausch mit der Gesellschaft, Betrieb und Organisationskultur.

Schritt 4:

Frühling bis Herbst 2020
Für die wesentlichen Themen wird ein Managementansatz erarbeitet. Das beinhaltet die Entwicklung von Indikatoren, die Erarbeitung von Zielwerten und Maßnahmen sowie die Festlegung von Verantwortlichkeiten.

Schritte 5-6:

Sommer bis Herbst 2020    
Es folgt die Datenerhebung zu den wesentlichen Themen. Zudem wird ein begleitendes Monitoring aufgebaut, um auch im weiteren Verlauf über diese Themenbereiche berichten und regelmäßig den Fortschritt aufzeigen zu können. Damit ist die Basis gelegt und wir können mit der Konzeption und Erstellung des Berichts beginnen.

Schritt 7:

Nov/Dez 2020    
Nach seiner Fertigstellung wird der Nachhaltigkeitsbericht einer unabhängigen Prüfung unterzogen und voraussichtlich im Dezember veröffentlicht.