BOKU-Spin-off Holloid GmbH


Das im April 2022 gegründete Spin-Off des DNBT-BIMat bewirbt sich mit seinem einzigartigen holografischen Verfahren um den vom Rudolf-Sallinger-Fonds vergebenen Preis, um die Überwachung von Fermentationsprozessen, Bioreaktoren und Feinstaub in der Umwelt zu revolutionieren.

Der Rudolf-Sallinger-Fonds wählt jährlich 10 herausragende Kommerzialisierungsideen aus, die auf einer wissenschaftlichen Leistung beruhen. Unter ihnen wird der Gewinner des Science & Business (S&B) Award gekürt. Die BOKU-Ausgründung Holloid GmbH ist Finalist 2022. Als eine der vielversprechendsten Einreichungen ausgewählt, hat sich Holloid bereits einen der Preise in Höhe von bis zu 20.000 Euro in bar gesichert. Die anderen Kandidaten finden Sie hier. Das Finale findet am 20. Oktober in Wien statt.

Holloid basiert auf einer Technologie, die am Institut für Biologisch Inspirierte Materialien (BIMat), Department für Nanobiotechnologie (DNBT) entwickelt wurde. Es vermarktet eine Familie von Erfindungen auf dem Gebiet der holografischen Inline-Phasenkontrastmikroskopie, um rascher bessere Informationen z. B. für die Umweltüberwachung oder die Steuerung der Produktion in Bioreaktoren und Lebensmittelfermentationsprozessen zur Verfügung zu stellen. Dies wird durch eine stark verbesserte 3D-Mikroskopietechnik erreicht, die es ermöglicht, z. B. Hefen, Bakterien und Mikroplastik in großen Mengen sehr schnell abzubilden, um zu unterscheiden, was sie sind und in welchem ​​​​Zustand sie sich befinden. Die Hardware wurde auf die Größe eines Buches miniaturisiert Gerät, das überall über das Internet installiert und aufgerufen werden kann. Die Generierung von Bildern und Statistiken erfolgt durch Software, teils basierend auf Machine-Learning, in der Cloud.

Nach der Gründung im April 2022 generiert das Startup bereits Umsätze. Zu den Gründern gehören die Erfinder der Technologie, Peter van Oostrum und Erik Reimhult. Pinar Frank, die ihren Ph.D. bei BIMat im Jahr 2017, und Marcus Lebesmühlbacher, der über Erfahrungen aus der österreichischen und internationalen Startup-Szene verfügt, komplettieren das Gründerteam. Das Unternehmen ist bereits auf 8 Personen angewachsen, und hat sich die Förderungen aws PreSeed und WAW Innovation gesichert. Die engagierte und flexible Unterstützung von BOKU:BASE war entscheidend für den erfolgreichen Start von Holloid.


29.08.2022