Viele neuartige Materialien enthalten mittlerweile einen hohen Anteil an funktionellen Nanopartikeln. Hierbei reicht die Spanne von Elektronikbestandteilen bis hin zu Baumaterialien. Der Überwiegende Anteil der Produkte landet am Ende des Lebenszyklus auf der Deponie. Ob dabei  Nanopartikel aus ihrer Matrix herausgelöst werden ist nicht bekannt. Auch ist nicht bekannt, was mit herausgelösten Partikeln geschieht.  

Mit Hilfe von verschiedenen oberflächenmodifizierten Quantum Dots möchten wir im Laborversuch den Verbleib verschiedenster Nanopartikel simulieren.  

Kontaktperson: Dr. Dipl.-Ing. Florian Part