Die Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie zeichnet auch dieses Jahr wieder besondere wissenschaftliche Leistungen jüngerer Forscherinnen und Forscher aus.

Die Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie zeichnet besondere wissenschaftliche Leistungen jüngerer Forscherinnen und Forscher (Höchstalter: Vollendung des 35. Lebensjahres) aus. Die Ausschreibung richtet sich an Mikro- und Makroökonomen ebenso wie an Vertreter der Forschungsfelder Agrarsoziologie, Agrarpolitik, Agrarrecht und ländliche Entwicklung.

Die Auszeichnung trägt den Titel „ÖGA-Preis – Preis der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie“ und ist mit einem Geldpreis in Höhe von 1.000 € verbunden. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Anwärterinnen und Anwärter können sich für den nächsten Preis bis zum 6. April 2012 bei der Geschäftsführung der Gesellschaft bewerben.

Ausführliche Informationen finden Sie unter
http://oega.boku.ac.at/


24.01.2012