LMT-Doktorand Felix Schottroff gewinnt Stumbo Award


Felix Schottroff, Doktorand am Institut für Lebensmitteltechnologie, gewann den vom Institute for Thermal Processing Specialists (IFTPS) vergebenen Charles R. Stumbo Award für seine Forschung im Bereich der Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Hochspannungsimpulse.

Felix Schottroff gewann den vom US-Amerikanischen Institute for Thermal Processing Specialists (IFTPS) ausgelobten Charles R. Stumbo Award, welcher im Rahmen der Jahrestagung in San Antonio, Texas vergeben wurde. Mit dem Award werden herausragende wissenschaftliche Publikationen auf dem Gebiet der thermischen und nicht-thermischen Prozessierung von Lebensmitteln und biologischen Materialien gewürdigt. Die preisgekrönte Arbeit fertigte Felix Schottroff als Teil seiner Doktorarbeit am Institut für Lebensmitteltechnologie an. Hierbei befasste er sich mit der Haltbarmachung von hitzeempfindlichen Proteinlösungen durch das Hochspannungsimpuls-Verfahren. Es handelte sich um eine Industriekooperation, welche auch durch Infrastruktur der EQ-BOKU VIBT GmbH ermöglicht wurde.

Nähere Informationen zur ausgezeichneten Publikation:

F. Schottroff, M. Gratz, A. Krottenthaler, N.B. Johnson, M.F. Bedard, H. Jäger, Pulsed electric field preservation of liquid whey protein formulations – Influence of process parameters, pH, and protein content on the inactivation of Listeria innocua and the retention of bioactive ingredients. 2019, Journal of Food Engineering, 243, 142-152.


18.03.2019