Prof. Erik Reimhult spricht beim TEDx Klagenfurt


Nanomaterialien erweitern unsere technischen Möglichkeiten in einer Art, die fast an Science Fiction erinnert. Deren Rolle in der Biologie, ihre Interaktionen und die Anwendungen in Medizin und Biotechnologie werden an der BOKU untersucht. In diesem TEDx-Video erklärt Prof. Erik Reimhult einige der Ideen, die der Forschung an Nanomaterialien am Institut für biologisch inspirierte Materialien zugrunde liegen.

TEDx Klagenfurt ist eine jährlich stattfindende, unabhängig organisierte Konferenz, um Ideen und Inspiration zu verbreiten. In der letzten Session sprach Prof. Erik Reimhult vom Institut für Biologisch Inspirierte Materialien (Department für Nanobiotechnologie) der BOKU über seine Inspiration. Das YouTube-Video seines Vortrags vor der TEDx-Gemeinschaft ist hier abrufbar. Einfach ansehen und vielleicht selbst beim nächsten TEDx Klagenfurt im kommenden Sommer vorbeischauen!

Zum Vortragsthema: Nanomaterialien sind winzig, aber immer mehr unserer fortschrittlichsten Technologien werden durch zusammengefügte Nanomaterialien ermöglicht.

Während Nanotechnologie üblicherweise mit Computern und Elektronik assoziiert wird, hat Nanotechnologie in Gestalt neuartiger Nanomaterialien wahrscheinlich einen weit größeren Einfluss auf unser tägliches Leben. Sie sind unauffällig, ständig einsatzbereit und revolutionieren Technologien wie leichtgewichtige, selbstreinigende Materialien, Energieerzeugung, Chemie und Katalyse, Lebensmittel, Kosmetik und Medizin. Die meisten Produkte, die wir benutzen, beruhen stark auf Verbesserungen von Eigenschaften, welche im Nanomaßstab entwickelt wurden.

Vermutlich noch weniger bekannt ist, wie stark biologische Systeme von Nano-Komponenten abhängig sind, um die lebendigen Hochleistungsmaterialien in unserer Umgebung zu erschaffen. Biologie ist deshalb eine Inspirationsquelle für Physiker und Chemiker, die Nanomaterialien für eine nachhaltige Zukunft, für die Umwelt und die Medizin entwickeln.

An Institut für Biologisch Inspirierte Materialien folgen wir unserer Faszination für das Verständnis von Nanomaterialien auf einen Niveau das es uns ermöglicht, neuartige Substanzen zu gestalten, welche in biologischen Systemen vielseitigere Funktionen ausüben können.

 



13.05.2019