Die nukleare Bedrohung ist doch vorbei, oder?


Einladung zur öffentlichen Abschlussveranstaltung des BOKU-LVAK-Seminars am 17.06.2019

Trotz der gesunkenen Zahl der Nuklearsprengköpfe seit dem Höhepunkt des Kalten Krieges verfügen die neun Kernwaffenstaaten noch immer über rund 15.000 Atomwaffen. Mehr als 90% der Atomwaffen gehören den USA oder Russland. Grundsätzlich gibt es keine Anzeichen für eine vollständige Abschaffung von Nuklearwaffen. Alle Nuklearwaffenstaaten beharren auf ihrem Atommachtstatus und verfolgen Programme, um ihre Arsenale zu modernisieren.

Es ist jedoch nicht nur der militärische, sondern auch der zivile Bereich, der Anlass zur Sorge gibt. Es scheint, dass die Nutzung der Kernenergie in einigen Regionen der Erde wieder eine gewisse Renaissance erlebt. Viele Staaten setzen weiterhin (vermehrt) auf Kernenergie zur Energieproduktion, andere Staaten (z.B. Saudi-Arabien oder die Türkei) sind gerade dabei, in diesen Bereich einzusteigen. Zur gleichen Zeit stellt sich zusehends auch die Frage,
wie mit alten bzw. alternden Atomkraftwerken umgegangen werden soll.

Das diesjährige Seminar "globaler Wandel und Nachhaltigkeit und deren sicherheitspolitische Relevanz", welches in Kooperation zwischen BOKU und Landesverteidigungsakademie veranstaltet wird, hat sich diesen Fragen zur nuklearen Lage der Welt im Jahr 2019 gewidmet. Vier Studierendengruppen bearbeiteten das Thema interdisziplinär aus verschiedenen Perspektiven.

Wir möchten Sie herzlich zur öffentlichen Abschlussveranstaltung einladen, bei der die Ergebnisse präsentiert und im Podium diskutiert werden:

Datum: 17.06.2019

Beginn: 18:00

Ort: Landesverteidigungsakademie Wien, Stiftgasse 2a, 1070 Wien

Im Anschluss zur Veranstaltung wird zu einem kleinen Imbiss geladen.

Anmeldung bitte bis 14.06. unter conference(at)bmlv.gv.at


Beim Einlass wird gebeten, die Einladung vorzuweisen.
Einladung, Programm und Lageplan der Veranstaltung finden Sie hier

BOKU Ansprechperson:
Dipl.-Ing. Benedikt Becsi
Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit
Dänenstraße 4, 1190 Wien
Email: benedikt.becsi(at)boku.ac.at
Tel: 0043 1 47654 99114


06.06.2019