Dipl.-Ing. Lukas Macheiner der Arbeitsgruppe für Lebensmittelchemie und -authentizität des Departments für Lebensmittelwissenschaften und -technologie wurde mit dem Czedik-Eysenberg-Preis 2020 der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GÖCH) ausgezeichnet. Der Preis wird an herausragende Publikationen im Lebensmittel- und Kosmetik Bereich verliehen.

P.B. CZEDIK-EYSENBERG-PREIS

Die GÖCH-Arbeitsgruppe „Lebensmittel, Kosmetik und Gebrauchsgegenstände“ vergibt alle 2 Jahre an junge Wissenschaftler (GÖCH-Mitglieder) bis zum vollendeten 40. Lebensjahr, einen Preis für relevante wissenschaftliche Publikationen aus dem Bereich Chemie von Lebensmitteln, Kosmetika und/oder Gebrauchsgegenständen, die die Preiswerber/innen selbständig verfasst haben und die in den letzten zwei Jahren bereits veröffentlicht, bzw. zur Veröffentlichung angenommen wurden. Der Preis ist mit € 1000,-. dotiert und kann auf höchstens zwei Preisträger aufgeteilt werden. Die Auswahl des/der Preisträgers/Preisträgerin erfolgt durch die statutengemäß gewählten Mitglieder des Ausschusses der GÖCH-Arbeitsgruppe unter Vorsitz des Arbeitsgruppen-Obmannes. Die Beschlussfassung erfolgt mit Mehrheit.

Die Preisvergabe erfolgt während der Lebensmittelchemikertage in festlichem Rahmen durch Vertreter der Arbeitsgruppe und der Gesellschaft Österreichischer Chemiker. Der/die Preisträger/in wird eingeladen, bei dieser Gelegenheit einen Kurzvortrag aus ihrem Arbeitsbereich zu halten.

 

In der Publikation “Green coffee infusions as a source of caffeine and chlorogenic acid” leistete Dipl.-Ing. Macheiner einen wertvollen Beitrag zur Erweiterung des Potentials von Grünkaffee-basierten Lebensmitteln für den Konsumenten.

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S088915751930585X

 

 

 

 


12.01.2021