Mit September 2010 hat Univ. Prof. Dr. Bernhard Freyer die Stiftungsprofessur "Agricultural Systems" (Senior Fellow) an der University of Minnesota, USA, übernommen.

Prof. Freyer ist dort dem "Minnesota Institute for Sustainable Agriculture" (MISA, College of Food, Agricultural and Natural Resource Sciences) und dem "Institute for Global Studies" (College of Liberal Arts) zugeordnet. Die Stiftungsprofessur wurde sowohl erstmalig an einen Ausländer als auch über ein ganzes Jahr vergeben (30.6.2011).

Im Mittelpunkt der Tätigkeiten stehen die theoretische Aufarbeitung der Ökologischen Landwirtschaft und ihr Beitrag zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen. Im Vergleich europäischer und US-amerikanischer Entwicklungen wird auf die unterschiedlichen regionalen und nationalen Voraussetzungen, Dynamiken und Diffusionsprozesse in der ökologischen Landwirtschaft eingegangen.

Sowohl im öffentlichen als auch universitären Diskurs besteht ein breites Interesse an der ökologischen Landwirtschaft. Themenfelder sind die lokalen Kooperationen zwischen Bauern, KonsumentInnen oder Kommunen; die Entwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, die institutionelle Verankerung und Förderung der ökologischen Landwirtschaft sowie der Beitrag der ökologischen Landwirtschaft zu Fragen wie Klimawandel, Ernährungssicherung, Qualität der Lebensmittel oder Biodiversität. Aus dieser Bandbreite werden spezifische Fragestellungen unter einer Forschungsperspektive aufgegriffen, aber auch im Seminar "The Role of Organic Agriculture in a Modern Society" behandelt.


11.10.2010