Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 vergibt Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Umweltschutzes an Matthias Mair.

Wissenschaftlicher Förderpreis für Matthias Mair

DI Matthias Mair (IHG) hat von der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) im Rahmen der Ausschreibung "Wissenschaftlicher Förderpreis der Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 und Sonderpreis Wasser" einen Preis zuerkannt bekommen. Prämiert wurde seine Diplomarbeit mit dem Titel "Nitrogen cycling in wetland sediments influenced by different surface water exchange conditions", die Mair über das IHG am Wasserkluster Lunz geschrieben hat.

Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) vergibt den Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Umweltschutzes. Die Arbeiten müssen Umweltthemen behandeln, die für den Umweltschutz in Wien oder in der Region Wien von Interesse und Bedeutung sind. Sie sollen der Wiener Umweltschutzabteilung oder anderen Abteilungen der Stadt Wien bei ihrer täglichen Arbeit dienlich und praktisch verwertbar sein.

Preisträger DI Matthias Mair hat sein Studium der Landschaftsplanung und Landschaftspflege im April 2009 abgeschlossen und ist am BOKU- Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG) tätig.


02.11.2010