Blended Learning: Professionelles Management von Forschungsprojekten

Der Inhouse Lehrgang 'Professionelles Management von Forschungsprojekten' hat an der BOKU bereits eine lange Tradition. Er entwickelte sich von einer reinen Präsenzschulung zu einem Blended-Learning Format, das individualisiertes Lernen stärker ermöglicht. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde auf online Module umgestellt. Für die diesjährige Durchführung im Herbst 2022 kann somit auf das gesamte Repertoire von Präsenz- und Online-Tools zurückgegriffen werden. Geplant ist, dass der Großteil wieder in Präsenz stattfindet, für den Fall von Covid-Einschränkungen wird auf online umgestellt werden.

Der Lehrgang vermittelt grundlegende Aspekte des Managements von Forschungsprojekten und berücksichtigt dabei den unterschiedlichen Lernbedarf der Teilnehmenden sowie die Vielfalt an Forschungsprojekten. Er umfasst ein Kick-off, 2 Module zu je 2 Tagen und individualisiertes Lernen vor und zwischen den Modulen. Im Einzel- und im Gruppencoaching wird an realen eigenen Projekten gearbeitet.

Zielgruppe:

Forschende, die ihre Projektmanagement-Kompetenz als Projektleitende oder -mitarbeitende aufbauen bzw. weiterentwickeln möchten.

Forschende, die aktuell oder in naher Zukunft mit der Anbahnung oder Durchführung von nationalen oder internationalen Forschungs- bzw. Drittmittelprojekten befasst sind.

Ziele des Lehrgangs:

  • Erweiterung von Kompetenzen zum professionellen Management von Forschungsprojekten auf Basis eines theoretisch fundierten und praxiserprobten systemtheoretischen Projektmanagement Ansatzes
  • Vermittlung der Spezifika im Management von Forschungs- und Drittmittelprojekten
  • Weiterentwicklung der Kompetenz der Teilnehmenden zur Durchführung von (virtuellen) Planungs-, Start- und Statusmeetings im internationalen Forschungskontext
  • Anwendung der Projektmanagement-Methoden an konkreten Forschungsprojekten der Teilnehmenden und damit Weiterentwicklung geplanter oder bereits bestehender Projektpläne und Förderanträge
  • Schaffung einer Grundlage für eine (D Level) PM-Zertifizierung nach Projekt Management Austria (pma)

Ablauf und Termine des Lehrgangs:

Kick Off am 06. Oktober von 16-18 Uhr online via ZOOM

Vorbereitungsphase zwischen Kick-off und Modul 1:

  • Self-Assessment (mittels Fragebogen) und Reflexion via online Meeting zur Identifikation individueller Lernziele (Dauer ca. 30 min je Teilnehmer*in)
  • Bereitstellung von Kurz-Videos und Vorstudiumstexten zur Vermittlung von Projektmanagement Methoden im Rahmen des Selbststudiums
  • Test zu den Vorstudiumstexten: Die Testergebnisse geben Aufschluss über die Gestaltung der notwendigen Inhalte.

Modul 1: 17. und 18. Oktober 2022, jeweils von 9-17 Uhr in Präsenz

Hausarbeit unter Anwendung ausgewählter Methoden: Nach Modul 1 wird am eigenen Forschungs- oder Drittmittelprojekt gearbeitet: Projektplan erstellen, Beobachtungsaufgaben

Modul 2: 16. und 17. November 2022, jeweils von 9-17 Uhr in Präsenz

Möglichkeit zur Zertifizierung nach IPMA

Projekt Management Austria (PMA) ist Mitglied der International Project Management Association (IPMA) und ist die für Projektmanagement zuständige Zertifizierungsstelle in Österreich (www.p-m-a.at). Der Projektmanagement-Lehrgang  bereitet Sie auf eine Zertifizierung nach Level D nach IPMA vor. Forschenden nutzen IPMA Zertifikate als formalen Nachweis der Projektmanagement Kompetenz im Rahmen von (inter)nationalen Forschungsförderungsanträgen.

Die Kosten für die Zertifizierung sind nicht in den Lehrgangskosten enthalten.

Inhalte des Lehrgangs:

  • Professionelles Projektmanagement, abgestimmt auf die Strategien der Fördergebenden (national / international), als essenzieller Beitrag zu erfolgreichen Projekteinreichungen
  • Projektarten im Forschungskontext (Projektanbahnung und Erarbeitung Förderantrag vs. Projektumsetzung)
  • Wahrnehmung von Projekten als soziale Systeme und Schlussfolgerungen
  • Stakeholder- und Beziehungsmanagement und gemeinsame Sichtweisen im Forschungsprojekt als zentrales Ziel
  • Projektmanagement-Methoden als Planungs-, Controlling-, Kommunikationsgrundlage in Projekten:
    Projektorganisation; Rollen in Forschungsprojekten und Rolle der Fördergeber; Soziale Kompetenzen in der Gestaltung der Projektorganisation; Leistungsplanung mittels Projektstrukturplan; Terminplanung (Balkenplan, Meilensteinplan); Ressourcen- und Kostenplanung; Projektdokumentation
  • Unterschiede zwischen prozessorientiertem Projektmanagement und administrativen Vorgaben und Richtlinien der Fördergeldgebenden
  • Ziele, Inhalte und Bedeutung von Projektstart-, Projektcontrolling Workshops/Sitzungen
  • Reale Beispiele zu Projektfortschrittsberichten
  • Fallbeispiele und Diskussion von Gutachten / Evaluierungen von Förderanträgen

Methoden

  • Self-Assessment der individuellen Projektmanagement-Kompetenz
  • Reflexion Self-Assessment via online Meeting mit dem Trainer
  • Selbststudium: Lernvideos und -texte
  • Inverted Classroom
  • Theoretische Inputs, Praxisbeispiele
  • Simulation Präsentation vor Fördergeldgebenden
  • Training on the Research Project: Arbeit an realen Forschungsprojekten
  • Kollegiales Coaching, Gruppenarbeiten
  • Reflexion, Diskussion, Feedback und good practice Beispiele als zentrale Arbeitsformen
  • Kamingespräche

Gruppengröße:

 8 bis 12 Personen

Die Termine auf einen Blick und Ort:

Kick Off: 06. Oktober 2022, 16-18 Uhr online via ZOOM

Modul 1: 17. und 18. Oktober 2022, jeweils von 9-17 Uhr

Modul 2: 16. und 17. November 2022, jeweils von 9-17 Uhr

Ort: Seminarraum Cieslar-Haus, EG, Peter-Jordan-Str. 70, 1190 Wien

Anmeldung und Kostenbeitrag:

Anmeldeschluss: 21. September 2022

Anmeldung ausschließlich über das Anmeldeformular.

Der Kostenbeitrag für diesen Lehrgang beträgt 250,- €.

Bitte beachten Sie unsere AGB.

Trainer und Lehrgangsleiter:

DI Wolfgang Vrzal, MBA

Studium an der Universität für Bodenkultur Wien und University of British Columbia, Vancouver; MBA „Professional Project and Process Management“, Wirtschaftsuniversität Wien; Zertifizierter PRINCE2 Practitioner; zertifizierter Senior Project Manager – IPMA; vielfältige Erfahrungen als Projektleiter im Forschungsprojektmanagement; langjährige Erfahrung als Projektmanagement-Trainer und Coach an der BOKU