Dieses Seminar findet in Kooperation mit w-fFORTE statt

Zielgruppe:

Führungskräfte und Projektkoordinator*innen der BOKU; externe Forscherinnen und weibliche Führungskräfte aus der anwendungsorientierten oder kooperativen Forschung und aus KMUs nehmen über das Programm w-fFORTE teil

Ziele:

Strategien von Gelassenheit, Bedeutung des Themas für den Führungsalltag, Vertiefung in die Thematik

Inhalte:

Zeitgenossen sagen, dass Gelassenheit die Fähigkeit ist, bei sich und im Moment zu sein.
Gelassenheit ist die Fähigkeit, vor allem in schwierigen Situationen die Fassung und eine unvoreingenommene Haltung zu bewahren. Sie ist das Gegenteil von Unruhe, Aufgeregtheit, Nervosität und Stress, worauf Psychologen immer wieder verweisen. Gelassenheit ist neben Humor und einem positiven Weltbild die Grundlage für respektvollen Umgang aber auch für persönliches Wohlbefinden und Gesundheit. Für Führungskräfte ist Gelassenheit eine Möglichkeit, ein Team emotional und ethisch zu führen.

In diesem Seminar wird der Fokus auf folgende Bereiche gelegt:

  • Förderliche und hinderliche innere Einstellungen (Überzeugungen) für Gelassenheit
  • Von der Defizitorientierung zur Stärkensicht
  • Bei sich sein – was heißt das?
  • Unvoreingenommen sein, Vorannahmen unterbrechen, Grenzen ziehen, Abstand gewinnen
  • Handlungsmöglichkeiten ausbauen um Gelassenheit zu erreichen (Tetralemmamodell)
  • Alles hat seinen Grund, jedes Verhalten ist ein Lösungsversuch
  • Sprachstrukturen erkennen, Eskalationen vermeiden

Methoden:

  • Vortrag
  • Kleingruppenaustausch
  • Fallarbeiten
  • Fallbeispiele

Termin und Ort:

Termin: Fr. 19. März 2021 von 9-12 Uhr

Ort: jede/r vor seinem/ihrem Computer

Gruppengröße: min. 6 - max. 18 Teilnehmer*innen

Anmeldung:

Anmeldeschluss: 04.03.2021

Anmeldung ausschließlich über BOKU online (Login erforderlich) --> BOKUonline Visite -->  Dienste --> BOKU-Trainingspass/Schulungen

Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte beachten Sie unsere AGB.

Referentin:

Billie Rauscher-Gföhler, MEd, DSA

Coaching, Organisationsentwicklung, Mediation, Führungskräfteaus- und -weiterbildung, Psychotherapie

Institut für systemische Kompetenz