Mehr als ein Gewinn!


Das ist das Ergebnis des dreitägigen Studierenden- und JungabsolventInnenwettbewerb in der Gemeinde Feichten im Kaunertal

Die Aufgabenstellung für die fünf Teams war eine Entschleunigung und Sichtbarmachung der Ortseinfahrt, ein Park- und Erschließungskonzept für das Wellness- und Veranstaltungszentrum samt Tourismusbüro und Restaurant sowie das Prüfen einer naturparkgerechten Integration eines Campingplatzes.

Die komplexe Aufgabe forderte die TeilnehmerInnen aber auch die Jury.
Die zahlreichen Ideen und Anregungen, welche die Studierenden- und JungabsolventInnenteams in knapp 3 Tagen erarbeiteten, erwogen die Jury zur Vergabe von drei 1. und zwei 2.Plätzen.

1.Preis DI David Hacker, Maren Modrow    
1.Preis Fabin Ilse, Jakob Geiseder                
1.Preis Lioba Dörfel, Rebecca  Braunegger   

2.Preis Sofia Gnant, DIin Tamy Bunjes          
2.Preis Konstantin Heidler, Djordje Ilic         

Ausgelobt wurde der Wettbewerb durch die Gemeinde Feichten im Kaunertal mit Unterstützung der Dorferneuerung Tirol (DIin Diana Ortner und Bernadette Hofer).
Durchgeführt wurde der Wettbewerb im Rahmen eines Forschungsprojekts zur aktuellen Landschaftsarchitektur am Institut für Landschaftsarchitektur durch DI Roland Wück und Univ.-Prof.in DIin Lilli Lička.


29.10.2019