Programm

Donnerstag, 6. September 2012, Universität für Bodenkultur Wien, Wilhelm Exner Haus, Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien, Hörsaal 01

 

9:00

Anmeldung

10:00

Begrüßung durch das Organisationskomitee

10:15

Begrüßungsstatement von Prof. Dr. Florin Florineth (Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau, BOKU Wien)

10:30

Begrüßungsstatement von Prof. Dr.-Ing. Gerda Schneider (Institut für Landschaftsplanung, BOKU Wien)

10:45

Impulsvortrag von Dr. Andreas Rudigier, Direktor Vorarlberg Museum, (angefragt)

Bedeutung von historischen Kulturlandschaften

11:15

Kaffeepause

 

Session 1 Historische Kulturlandschaften – Wahrnehmung, Theorien und Methoden zur Erfassung historischer Kulturlandschaften

11:45

Dr. Géza Hajós, Kunsthistoriker, Wien

Definitionen zu historischer Kulturlandschaft

12:10

Dr. Thomas Gunzelmann, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Theorien und Methoden zur Erfassung und Dokumentation von historischen Kulturlandschaften

12:35

Cornel Doswald, lic. phil., Via Storia, Zentrum für Verkehrsgeschichte Schweiz

Die Landschaft als lebendiges Archiv der Verkehrsgeschichte – Das Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz (IVS)

13:00

Mittagspause

 

Session 2 Landschaft als Archiv der Siedlungs- und Baugeschichte

14:30

Prof. Dr. Kim Schumacher, Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten, Universität Vechta & PD Dr. Oliver Bender, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Institut für Gebirgsforschung: Mensch und Umwelt

Methodische Grundlagen und Ergebnisse eines katasterbasierten GIS für die historische Landschaftsanalyse

14:55

Dr. Anita Drexel, Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau, BOKU Wien

Erhaltung und Weiterentwicklung historischer Natursteinmauern – Mauerinventar Vorarlberg

15:15

Kaffeepause

 

Session 3 Historische Kulturlandschaften als Wirtschaftsgrundlage

15:45

DI Katharina Gugerell, Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung & Dr. Marianne Penker, Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, BOKU Wien

Wenn da Wein nimmer ist – Zum Umgang mit Landnutzungsveränderungen in der UNESCO Welterberegion Wachau

16:10

Dr. Stefan Reifeltshammer, Amt der Oö. Landesregierung, Abteilung Naturschutz

Historischer Weinbau in Oberösterreich und Prognosen zu aktuellen Weinbauinitiativen

16:35

DI Sophie Tod & Dr. Ernst Langthaler, Institut für Geschichte des ländlichen Raums

Landwirtschaftsstile und Kulturlandschaften

17:00

Ende

Optional:

18:00 Uhr: Gemütliches Treffen im Weinhof Zimmermann Neustift am Walde, Mitterwurzergasse 20, 1190 Wien

Kaltes Buffet, Wein, Soda und Traubensaft: EUR 28,-

Freitag, 7. September 2012, Universität für Bodenkultur Wien, Wilhelm Exner Haus, Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien, Hörsaal 01

 

 

Session 4 Historische Garten- und Klösterlandschaften

9:30

DI Angelika Trauzettel, Planungsbüro für Denkmalpflege, Naturschutz, Stadt und Freiraum

Kontinuität und Wandel der Landnutzung im Dessau-Wörlitzer Gartenreich

9:55

Dr. Alfred Benesch, Büro land.schafft

Klösterlandschaften

10:20

Dr. Brigitte Vogl-Lukasser, Institut für ökologischen Landbau, BOKU Wien

Bäuerinnengärten und ihr biokulturelles Erbe

10:40

Kaffeepause

 

Session 5 Kulturlandschaftsgeschichte als Landnutzungsgeschichte

11:15

DI Martina Jauschneg, Büro für Landschafts- und Freiraumplanung, Wien

Frauenspuren in der Kulturlandschaft

11:40

DI Susanne Grasser, Institut für ökologischen Landbau, BOKU Wien

Biokulturelle Vielfalt - Lokales Erfahrungswissen zu Pflanzen aus Wildsammlung im Biosphärenpark Großes Walsertal

12:00

Mittagspause

 

Session 6 Planung und Instrumente zur Erhaltung von Kulturlandschaften

13:00

DI (FH) Johann Senner, Büro Planstatt & Senner

Landschaftsplanerische Gesamtperspektive Klosterlandschaft Maulbronn

13:25

DI Joachim Kleiner, HSR Rapperswil und Fonds Landschaft Schweiz (FLS)

Der Fonds Landschaft Schweiz und sein Beitrag zur Kulturlandschaftspflege

13:50

Dr. Thomas Schauppenlehner, Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung & Dr. Martin Schönhart, Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, BOKU Wien

Effektivitätsanalyse eines Agrarumweltprogramms zur Erhaltung von Streuobstwiesen – Fallstudie Mostviertel

14:10

Kaffeepause

15:00

Podiumsdiskussion

Mit Kurzstatements (5 min) am Beginn von DI Joachim Kleiner (FLS), DI Christian Steiner/DI Thomas Mitterstöger (NÖ Landesregierung, Abteilung Landentwicklung), DI Manfred Kopf (Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Raumplanung) und anderen

16:00

Ende

Die OrganisatorInnen behalten sich Änderungen im Programm vor.