Die Stadt kommt aufs Land.

Die gründerzeitliche Parzellierungsplanung von Lothar ABEL in Reichenau an der Rax in Niederösterreich und ihre Auswirkung auf die aktuellen landschafts- und freiraumplanerischen Qualitäten des Ortes.


Mit der traditionellen Sommerfrische des 19. Jahrhunderts kamen nicht nur StädertInnen aufs Land, sondern auch deren Vorstellungen über Bau- und Freiraumorganisationen. Am Beispiel von Reichenau an der Rax/NÖ und seiner gründerzeitlichen Ortserweiterung in Form der Cottagesiedlung „Neu Reichenau“, die von Lothar Abel, einem Wiener Architekten und Gartenkünstler, geplant wurde, wird diesem Phänomen und seinen Auswirkungen auf die aktuellen freiraum- und landschaftsplanerischen Qualitäten des Ortes auf den Grund gegangen. Aufbauend auf die Analyse des Ortes sowie der Vorstellungen und Denk- und Wertstrukturen der beteiligten Personen und Institutionen werden Anknüpfungspunkte und Erweiterungen für die aktuelle landschafts- und freiraumplanerische Theorie und Praxis aufgezeigt.


Dissertationen der Universität für Bodenkultur Wien 61

272 Seiten, einige Abbildungen, 15 x 21 cm

ISBN 3-900782-52-0



Buchpreis

Preis: EUR 38,80
Preis für Studierende: EUR 27,50
zuzüglich EUR 2,50 (Versand in Österreich)

Zur Bestellung