Ablauf des Verfahrens

Die folgenden Verfahrensschritte hat nicht die FachstudienAG AW erfunden, sondern sie sind notwendig, um ein geordnetes und transparentes Prozedere zu gewährleisten.

Zum Verständnis:
Anträge auf eine Lehrveranstaltungsänderung (LV-Änderung) werden im 1. Schritt von der FachstudienAG AW fachlich geprüft, im 2. Schritt von der Senatsstudienkommission (SenatsStuko) genehmigt (oder zurückgewiesen) und im 3. Schritt vom Senat endgültig beschlossen und veröffentlicht, sodass die durch die LV-Änderung verursachte Curriculumsänderung (d.h. Studienplanänderung) mit 1. Oktober eines Studienjahres in Kraft treten kann.

Dies ist der Grund, warum Anträge auf eine LV-Änderung, die mit 1. Oktober des kommenden Studienjahres in Kraft treten sollen, bis spätestens ca. Mitte November des laufenden Studienjahres bei der FachstudienAG AW eingereicht werden müssen. Der exakte Termin wird jeden Herbst nach Abstimmung mit der von der SenatsStuko vorgegebenen Frist festgelegt.

Deshalb:
Später eingereichte Anträge (d.h. von ca. Mitte November bis Ende des laufenden Studienjahres) werden zwar von der FachstudienAG AW fachlich geprüft und an die SenatsStuko weitergeleitet, können aber aufgrund des langen Fristenlaufs erst mit 1. Oktober des übernächsten Studienjahres in Kraft treten.

Einreichfrist bei der FachstudienAG AW für das Inkrafttreten mit 1. Oktober 2020:
MI 6. November 2019

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Lesen Sie zuerst die von der SenatsStuko vorgegebenen Durchführungsschritte, die in der Verantwortung des Antragsstellers/der Antragstellern (InitiatorIn der Änderung: LehrendeR, ProgrammbegleiterIn, FachStuAG) liegen (wörtlich zitiert):

  • Anträge auf LV-Änderung werden von der Fachstudien AG nur behandelt (d.h. fachlich geprüft), wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen.
  • Für jede einzelne Änderung ist das vollständig ausgefüllte Einreichformular als Word-Dokument und im pdf-Format erforderlich.
    Das Formular ist unter folgendem Link abrufbar: Antragsformular Lehrveranstaltungsänderung
  • Bei umfangreicheren Änderungen eines Curriculums (Studienplans) ist eine Übersicht der Änderungen in tabellarischer Form beizulegen.
  • Betrifft eine Änderung auch ein Curriculum, das von einer anderen FachstudienAG betreut wird, hat der/die Antragsteller/in den Antrag bei allen betroffenen FachstudienAGs einzureichen. Der Antrag soll von der FachstudienAG nur behandelt werden, wenn die entsprechende Frage auf dem Antrag mit "ja" beantwortet ist.
  • Soll eine Lehrveranstaltung in einem weiteren Curriculum mit genutzt werden, ist von der/dem Antragsteller/in dazu eine Stellungnahme jener Organisationseinheit (OE) einzuholen, der diese Lehrveranstaltung zugeordnet ist.
  • Geplante Änderungen sind den für die betroffenen Curricula zuständigen ProgrammbegleiterInnen zu kommunizieren. Der Antrag soll von der FachstudienAG nur behandelt werden, wenn die entsprechende Frage auf dem Antrag mit "ja" beantwortet ist.

Vorgangsweise

  1. Bedenken Sie zuerst, dass auch eine einfache Titeländerung einer Lehrveranstaltung das volle Prozedere durchlaufen muss, weil sie letztlich eine Änderung des Studienplans (Curriculums) verursacht.
  2. Die auf dem Antragsformular geforderte Bestätigung der Kommunikation der geplanten LV-Änderung mit dem zuständigen Programmbegleiter wird vom Vorsitzenden der FachstudienAG AW sehr ernst genommen; d.h. vollständig ausgefüllte Antragsformulare können NUR vom zuständigen Programmbegleiter per eMail beim Vorsitzenden eingereicht werden. Anträge von Lehrenden werden NICHT angenommen ...
  3. ... der Grund ist einfach: Die FachstudienAG AW ist mit 10 Studienpläne die mit Abstand größte FachstudeinAG. Ein effizientes und möglichst reibungsloses Arbeiten ist nur mit einer aktiven Mitarbeit der zuständigen Programmbegleiter möglich. Ein "angekreuzeltes JA" in einer Word-Datei ist nett, aber noch lange keine Garantie, dass der zuständige Programmbegleiter auch wirklich informiert ist.
  4. Deshalb: Anträge auf eine Lehrveranstaltungsänderung können NUR vom zuständigen Programmbegleiter per eMail beim Vorsitzenden Alfons Willam eingereicht werden. Das Einreichformular als Word-Dokument genügt, eine PDF-Datei wird nach Beschluss der FachstudienAG AW vom Vorsitzenden erstellt.