5. Symposium Konsum Neu Denken: 22.-23.09.2022

Haben wir genug? Suffizienz und Mäßigung des Konsums als Weg in eine nachhaltigere Zukunft.

Nähere Informationen werden laufend auf dieser Website aktualisiert. 

Programm (Stand 21.9.)

 

Präsenzveranstaltung auf der Universität für Bodenkultur

Das 5. Symposium Konsum Neu Denken findet von 22. bis 23. September 2022 an der Universität für Bodenkultur statt. Aufbauend auf dem Online-Pre-Symposium im September 2021, stellt es die Themen Mäßigung, Suffizienz und Konsumreduktion in den Mittelpunkt der Diskussion. Neben dem kritischen Gedankenaustausch in Formaten wie Podiumsdiskussionen, Präsentationen wissenschaftlicher Erkenntnisse unterschiedlicher Fachrichtungen und Erfahrungsberichten verschiedener Akteur:innen, möchte das Symposium auch Impetus zu neuen Ideen und Forschungsthemen in verschiedensten Disziplinen geben und zur inter- und transdisziplinären Vernetzung beitragen.

Eine ausführliche Beschreibung des Themas finden Sie hier. Einen Rückblick auf die Veranstaltung letzten Jahres finden Sie hier.

Der Flyer zur Veranstaltung

Zielgruppen

Das Symposium richtet sich an alle interessierten Personen. Expert:innen aus Wissenschaft (Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Nachhaltigkeitsforschung, Bildungswissenschaften, Fachdidaktik, Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaften und andere) und Praxis (Politik, Unternehmen, Lehrpersonen an Schulen, NGOs, soziale Bewegungen, Bürgerinitiativen/Graswurzelbewegungen/Basisbewegungen) sind ebenso eingeladen, wie Bürger:innen mit Erfahrungen in und Interesse an suffizienten Lebensweisen.

Anmeldung, Unterkunft, Veranstaltungsort

Die Teilnahme am 2-tägigen Symposium ist kostenlos. Die Anmeldung ist von 1.06. bis spätestens 15.09.2022 auf dieser Website möglich, das Formular finden Sie unter diesem Link

Veranstaltungsort: Universität für Bodenkultur, Ilse Wallentin Haus, Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien, https://boku.ac.at/.

Informationen zu Unterkünften und Anreise finden Sie hier. Für Doktoratstudierende besteht bei Bedarf die Möglichkeit eines Reisekostenzuschusses, bitte wenden Sie sich hierfür an suffizienz-symposium(at)boku.ac.at.

 

Sollten Sie Bedarf an einem Barrierefreien Zugang haben, dann wenden Sie sich bitte an suffizienz-symposium@boku.ac.at, damit wir alles an Ihre Bedürfnisse angepasst organisieren können.

Covid-Maßnahmen

Bitte testen Sie sich vorab und bringen Sie das negative Testergebnis zur Registrierung mit.

Maskenpflicht? Ja, auf den Gängen und Seminarräumen der Universität für Bodenkultur herrscht zurzeit Maskenpflicht. Da alle Teilnehmer:innen getestet sind, entfällt laut BOKU-Auflage die Maskenpflicht auf der Veranstaltung. Masken können natürlich freiwillig getragen werden.

Last Minute? Bei Bedarf stellen wir kostenlose Antigen-Tests bei der Registrierung zur Verfügung. 

Veranstalter:innen

Organisatorin:
Univ.Prof. Dr. Petra Riefler
Institut für Marketing und Innovation
Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
BOKU Wien

Wissenschaftlicher Beirat:
Prof. Dr. Oliver Büttner (Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Christian Fridrich (Pädagogische Hochschule Wien)
Dr. Renate Hübner (IUS, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)
PD Dr. Michael Jonas (IHS Wien)
Dr. Sebastian Nessel (Karl-Franzens-Universität Graz)
Mag.a Nina Tröger (Arbeiterkammer Wien)

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Symposium oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns über Ihre Email!

Email-Adresse: suffizienz-symposium@boku.ac.at

Wir sind ein Öko-Event

Diese Veranstaltung entspricht den Kriterien der Stadt Wien für eine umweltgerechte und nachhaltige Abhaltung. In diesem Sinne bitten wir Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad anzureisen. Klicken Sie hier für weitere Informationen zur Anreise sowie Details zum Öko-Event.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Austrian Climate Research Programme“ durchgeführt.