Die kürzlich veröffentlichte Hot List von Reuters zeigt die 1000 einflussreichsten Klimawissenschaftler*innen weltweit. Mit Professor Erwin Schmid vom Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung am WiSo-Department ist die BOKU als einzige österreichische Universität in der Liste vertreten.

Die Hot List berücksichtigt drei Rankings, um den Einfluss der Klima-Wissenschaftler*innen und ihrer Arbeiten auf andere Wissenschaftler*innen, auf die Öffentlichkeit, auf Aktivist*innen und politische Entscheidungsträger*innen zu erfassen. Das erste Ranking bezieht sich auf die Anzahl von wissenschaftlichen Publikationen mit thematischem Bezug zu Klimawandel, die ein/e Wissenschaftler*in bis Dezember 2020 veröffentlichte. Das zweite Ranking bezieht sich auf das „field citation ratio“ und das dritte auf das „altmetric attention score“.

Professor Erwin Schmid arbeitet mit einigen der angeführten Wissenschaftler*innen auf der Hot List seit vielen Jahren eng zusammen. Er hat mit Kollegen*innen am IIASA vor etwa 15 Jahren eine interdisziplinäre Modellinfrastruktur für integrierte Landnutzungsanalysen - nach dem Vorbild der bereits entwickelten Modellinfrastruktur für Österreich - auf globaler Ebene initiiert und mitaufgebaut. Sowohl die nationale als auch globale Modellinfrastruktur für integrierte Landnutzungsanalysen werden stetig weiter entwickelt - unter anderem auch von ehemaligen und gegenwärtigen Doktorand*innen von Professor Schmid. Damit werden nicht nur laufend Ergebnisse produziert und in international renommierten Fachjournalen publiziert, sondern auch regelmäßig Doktorand*innen in einem gesellschaftlich höchst relevanten Themenbereich ausgebildet.

Hier geht es zum Ranking:

https://www.reuters.com/investigates/special-report/climate-change-scientists-list/


27.04.2021