Vorträge:

1. Preis: Josef SCHENKENFELDER; 2. Preis: Roland BRITZ; 3. Preis: Vanessa KAISER

Kurzvorträge/Poster:

1. Preis: Angelika Rosa SEIDL; 2. Preis: Natalia NÖLLENBURG; 3. Preis: Verena GRÖßBACHER

Der 22. Semestertouchdown der Agrarwissenschaften fand am Montag, den 13. Juni 2022 das erste Mal seit 2 Jahren wieder in Präsenz, im EXHS 01 statt. Insgesamt wurden 4 Dissertationen und 8 Masterarbeiten präsentiert.

Die 6 Abschlussarbeiten, die als Vorträge in den ersten 2 Blöcken des Touchdowns präsentiert wurden, beschäftigten sich zum einen mit dem Themengebieten des Departments für Nutzpflanzenwissenschaften: Hier wurden zwei Abschlussarbeiten im Gebiet des Pflanzenschutzes präsentiert, eine davon beschäftigte sich mit der Wirkung von Spinat- und Hopfenextrakt auf die Fraßaktivität des Rübenderbrüsslers, die andere Arbeit untersuchte die Pathogenität österreichischer Tilletia caries Isolaten auf Weizen. Im Bereich des Pflanzenbaus wurde eine Arbeit zum Einfluss einer Kartoffeldammabdeckung auf ausgewählte boden- und pflanzenbauliche Kriterien bei Kartoffeln und der Nachfrucht Winterweizen vorgestellt. Auch aus den Themengebieten des Departments für nachhaltige Agrarsysteme wurden 3 Arbeiten präsentiert: Eine Arbeit wurde im Bereich Biolandwirtschaft und Agrarökologie abgeschlossen und zeigte die Ergebnisse einer Studie zur kurzfristigen Düngeeffizienz von biobasierten Phosphatdüngern. Auch der Bereich der Digitalisierung in der Landwirtschaft war mit einer Forschungsarbeit zur spektralbasierten Analyse der pflanzlichen Zusammensetzung von Dauergrünlandbeständen vertreten. Der letzte der Vorträge behandelte dann den Bereich der Nutztierwissenschaften und beschäftigte sich mit Risikoindikatoren und der Motivation der Landwirte für Verbesserungen des Tierwohls in der Milchviehhaltung in Österreich.

In den Poster-Präsentationen wurden 2 weitere studentische Forschungsarbeiten aus dem Themengebiet des Tierwohls präsentiert, eine zu Stress bei Alpacas wärend der Schur, die andere zum Spielverhalten von Kälbern als Parameter positiven Tierwohls. Eine Arbeit, die im Rahmen des internationalen Masterstudiengangs "Environmental Sciences in Europe" in Kooperation mit der SLU in Schweden erstellt wurde, untersuchte die Auswirkungen regenerativer Anbaumethoden auf die Bodengesundheit und die Kohlenstoffbindung in Gotland/Schweden. Aus dem Bereich der Phytomedizin wurde zudem ein Poster zur Rolle von RimO im Sekundärmetabolismus von Aspergillus nidulans präsentiert und aus dem Bereich der Biolandwirtschaft wurde eine Arbeit präsentiert, die sich mit Fragestellungen zur Erzeugerperspektive im Bereich sozialer Nachhaltigkeit gemeinschaftsgestützter Landwirtschaft auseinandersetzte.

Die drei besten Vortragspräsentationen wurden von der anwesenden Jury aus Universitätsprofessor*innen, Boku Mitarbeiter*innen sowie den anwesenden Vertreter*innen der ÖH Agrar ausgewählt, die drei besten Postervorträge wurden durch ein Publikumsvoting bestimmt. Die vom Agrarabsolventenverband gesponserten Preise wurden dieses Mal von Florentine Kranzler von der ÖH AW, in Vertregung des Obmanns der Agrarabsolventinnen Johann Steinwider überreicht:

Preisträger Vortragssession

1. Platz Vorträge: Josef SCHENKENFELDER: Dairy cow welfare in Austria – risk indicators and farmers’ motivation for improvement.

2. Platz Vorträge: Roland BRITZ: Spektralbasierte Analyse der pflanzlichen Zusammensetzung von Dauergrünlandbeständen

3. Platz Vorträge: Vanessa KAISER: Die Wirkung von Spinat- und Hopfenextrakt auf die Fraßaktivität des Rübenderbrüsslers Asproparthenis (Bothynoderes) punctiventris

Preisträger Kurzvorträge
1. Platz Kurzvorträge: Angelika Rosa SEIDL: The Role of RimO in Secondary Metabolism of Aspergillus nidulans

2. Platz Kurzvorträge: Natalia NÖLLENBURG: Stress in alpacas: physiological and behavioral responses during the shearing procedure

3. Platz Kurzvorträge: Verena GRÖßBACHER: Spielverhalten als Parameter von positivem Tierwohl bei Kälbern: Effekte von
Milchmenge und sozialem Umfeld auf automatisch erfasstes Spielverhalten und die Motivation zu spielen

Das Programm zum 22. Touchdown finden Sie hier!

Der nächste Semester-Touchdown des BOKU Zentrums für Agrarwissenschaften findet im Jänner 2023 statt. Sämtliche Informationen zu diesem und zu den vergangenen Touchdowns, sowie zu weiteren Aktivitäten und Veranstaltungen des BOKU CAS finden Sie unter: www.boku.ac.at/cas.html


21.06.2022