Bewerbung

Die Bewerbung für die Summer School „Alternative Economic and Monetary Systems (AEMS, 5 ECTS) ist bereits möglich! Vor dem Hintergrund des Klimawandels fokussiert das interdisziplinäre Programm die Vermittlung von alternativen Ansätzen und Reformideen für unsere gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzsysteme. Die AEMS findet von 18. Juli bis 5. August 2022 in Wien statt.

Bewerbungen für Stipendien sind bis zum 2. Mai 2022 möglich.
Die Bewerbungsfrist für die reguläre Teilnahme endet am 30. Juni 2022.

Hier bewerben!

AEMS Scholarship

Die BOKU vergibt auch heuer wieder 3 Stipendien. Damit bezahlen die Studierenden einen verringerten Selbstbehalt von 490,- € für die AEMS (statt 1.390,- €).

AEMS Summer School 2022

Hard facts - AEMS in der Kürze

Alternative Economic and Monetary Systems ist eine interdisziplinäre Summer School, die sich mit Alternativen zum wirtschaftlichen Status quo beschäftigt: Internationale Teilnehmer*innen setzen sich mit den Grenzen des Wachstums sowie den Instabilitäten unseres Finanzsystems auseinander. Sie erfahren, warum ein drastischer Systemwechsel nötig ist, um das Ziel zu erreichen, das Weltklima auf 1,5°C zu stabilisieren – und am wichtigsten: Ihnen werden eine Reihe innovativer Ansätze präsentiert!

Die AEMS ist eine akademische Sommerschule und wird in englischer Sprache abgehalten.
2022 findet sie vom 18. Juli bis 5. August zum 9. Mal statt.

Ziel und ECTS

Ziel ist es, das Bewusstsein für den dringend notwendigen Wandel unseres Wirtschaftssystems und die vielen Alternativen zu schärfen. Die Teilnehmer*innen lernen die Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Finanzen, Gesellschaft und Umwelt und eine Reihe von Reformvorschlägen kennen, die natürliche Grenzen und den Faktor Mensch gleichermaßen berücksichtigen.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Studierenden ein Zertifikat der BOKU über 5 ECTS. Die kontinuierliche Anwesenheit während des Vollzeitprogramms ist obligatorisch!

 

Alternative Economic and Monetary Systems

Von 1970 bis 2008 hat die Welt über 400 ökonomische Krisen, darunter 145 den Gesamtsektor umfassende Bankkrisen erlebt. Es ist daher legitim das Wirtschafts-, Geld- und Finanzsystem zu hinterfragen. Die Summer School „Alternative Economic and Monetary Systems“ (AEMS) fokussiert auf alternative und innovative Konzepte für Wirtschafts- und Geldsysteme und erforscht, inwieweit diese ökologische Grenzen und soziale Standards berücksichtigen. Seit ihrer Etablierung diskutierten international anerkannte ReferentInnen mit jeweils rund 50 Studierenden aus aller Welt über theoretische Konzepte, empirische Daten und praktische Beispiele - an der BOKU. Die Summer School geht auf eine Initiative der Gemeinwohlökonomie und der ÖAD Wohnraumverwaltung zurück, steht unter der wissenschaftlichen Leitung des gW/N und füllt eine Lücke im derzeitigen universitären Angebotsspektrum. Weitere Informationen zur Summer School finden Sie hier.