Wir empfehlen, "verschwundene" Dateien zunächst von einem übergeordneten Ordner aus mit der Suchfunktion des Dateimanagers (z.B. Windows Explorer) suchen zu lassen, oftmals wurden Dateien nur irrtümlich an andere Orte verschoben.
Sollten Dateien tatsächlich gelöscht worden sein, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Salvage - zum Wiederherstellen von gelöschten Dateien

Dateien auf den Open-Enterprise-Server (OES) Netzlaufwerken, die Sie vor kurzem irrtümlich gelöscht oder überschrieben haben, können Sie in vielen Fällen einfach selbst wieder herstellen (ist aber nicht immer möglich - also bitte keinesfalls darauf verlassen!).

Unter Windows mit installiertem OES-Client klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den übergeordneten Ordner (der Ordner, in dem sich die gelöschte Datei befand), und wählen Sie den Menüpunkt 'Dateien zurückholen'.

Sie bekommen ein Fenster mit den gelöschten und wiederherstellbaren Dateien. Wählen Sie anhand des Datums die gewünschte Datei und klicken Sie auf 'Datei zurückholen', die Datei wird damit wiederhergestellt. (Falls eine Datei mit gleichem Namen bereits existiert, werden Sie nach einem neuen Dateinamen für die wiederherzustellende Datei gefragt.):

Verwandte Informationen

  • Das Programm Salvage ist nur für Dateien notwendig, die auf einem OES-File-Server bzw. OES Netzlaufwerk liegen. Für Dateien auf den lokalen Platten Ihres Rechners steht das Wiederherstellen aus dem "Papierkorb" des Betriesbssystems zur Verfügung (Windows, Mac, evtl. Linux, nicht bei Standard-Unix).
  • Sollte das Salvage-Programm nicht funktionieren, kann eventuell eine Wiederherstellung von den zentralen Sicherungen durchgeführt werden:
    Backup und Restore