Ein Login-Script dient primär zur automatisierten Zuordnung von Laufwerksbuchstaben auf zentral zur Verfügung gestellten OES Netzlaufwerken und läuft beim OES-Login-Vorgang ab.

Es gibt zwei Login-Scripts, die abgearbeitet werden:

  • das sogenannte System-Login-Script und
  • das persönliche Login-Script,

Diese werden auch genau in dieser Reihenfolge ausgeführt, wobei das persönliche Login-Script standardmässig leer ist - aber jederzeit von Ihnen selbst verändert werden kann.

Persönliches Login-Skript bearbeiten

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Micro Focus Icon rechts unten in der Taskleiste, wählen Sie 'Benutzerverwaltung für BOKU', dann 'Anmeldeskript bearbeiten':

Daraufhin öffnet sich ein spezieller Texteditor, in dem die gewünschten Befehle für den aktuell per OES-Login angemeldeten Account eingefügt werden können.

Unter Anderen sind folgende Loginscript-Befehle von besonderem Nutzen:

  • map (Zuordnen von Laufwerksbuchstaben)
  • @  (Starten von Programmen im Hintergrund)
  • # (Starten von Programmen im Vordergrund)

Loginscript-Befehl "map":

Sollte die Zuordnung eines Laufwerksbuchstaben für einen Speicherbereich nicht über das zentrale Systemloginscript automatisch abgehandelt werden können, dann bietet Ihnen dieser Befehl die Möglichkeit, es in Ihrem persönlichen Loginscript zu tun, z.B.

  • map q:=//serverh71000/datah71000/h71000

In diesem Fall wird der Laufwerksbuchstabe "q" zugeordnet, oder

  • map next //serverh71000/datah71000/h71000

hier wird der nächste freie Netzlaufwerksbuchstabe verwendet.

Statt dem Zeichen "/" können Sie in den Pfadangaben auch "\" verwenden.

Loginscript-Befehl "@" bzw. "#":

Mit diesem Kürzel können Sie innerhalb des Loginscripts Programme starten, indem Sie es ganz einfach vor den eigentlichen Programmaufruf stellen, z.B.

  • @m:\programdir\prog1.exe arg1 arg2 arg3

oder

  • #\\serverh71000\datah71000\h71000\programdir\prog1.exe arg1 arg2 arg3

Durch Verwendung des Zeichens "@" wird das Programm gestartet und es wird das Loginscript weiter ausgeführt ohne auf das Ergebnis des Programmes zu warten.

Durch Verwendung des Zeichens "#" wird das Programm gestartet und es wird das Loginscript angehalten, bis das Programm komplett ausgeführt wurde.