Details zum Apparat 6920

Aufbau und endgerätspezifische Daten

  • Typ: VoIP Professional-Endgerät (LAN-Netzwerk- und Stromanschluß notwendig)
  • Leichte Übersiedlung am gleichen Standort möglich
    (--> bitte bei dauerhaften Übersiedlungen die Vermittlung [vermittlung(at)boku.ac.at] informieren)
  • Das große Farb-Display besteht aus einem 3,5" QVGA-Farbdisplay mit 320 x 240 Pixeln und wird von 2 Tasten-Bereichen umgeben:
    Einen "OBEREN Tasten-Bereich" vorgesehen für programmierbare Tasten und
    einen "UNTEREN Softkey-Tasten-Bereich" für kontextabhängige Aktionen.
  • 6 (20) programmierbare Hard-/Softkeys mit LEDs (Anzahl / Funktionen)
  • Tasten für Anruf weiterleiten, Anruferliste (Anrufverlauf), Wahlwiederholung (Letztnummernspeicher), Halten, etc.
  • Anzeige entgangener Anrufe
  • Endgeräteinternes Telefonbuch "lokales TB"
  • BOKUinternes Telefonbuch "BOKU-TB"
  • Services (Dienste) "Frei für 2. Anruf"
  • Freisprechen mit Vollduplex-Betrieb
  • Besetztanzeigen (BLF) mit Ruftasten (programmierbar durch die Vermittlung)
  • Headsets Anschluss für USB-2.0-Port (max. 100 mA) und RJ11

Bedienung

Gepräch aufbauen:

  • Rufnummer eintippen und Telefonhörer abheben, oder untere Softkey-Taste "Wählen" drücken.

Weiterverbinden:

  • Wärend des Gespräches mit der Softkey-Taste "Weiterltg." die Rückfrage einleiten -->
  • Nebenstellennummer eintippen, Softkey-Taste "Wählen" oder Zieltaste drücken -->
  • Hörer auflegen oder nochmals mit der Softkey-Taste "Weiterltg." das Gespräch verbinden.

Anrufliste:

  • Die Taste "Anrufe" zeigt eine Liste der beantworteten und unbeantworteten Anrufe.

Gerätetasten und -belegung

UNTERER Softkey-Tasten-Bereich:

  • Diese Tasten können sich je nach Apparatezustand verändern, z.B.:
  • "Wählen", "Zurück", ... wenn eine Eingabe getätigt wurde
  • "Weiterltg." zum Weiterverbinden eines Gespräches
  • "BOKU-TB" ist das zentrale, interne Telefonbuch der BOKU.
  • "lokales TB" ist das interne Endgeräte-Telefonbuch; kann auch durch die Taste "Kontakte" (r) aufgerufen werden
  • "Services" - hier kann man die Funktion "Frei für 2.Anruf" aktiverien/deaktivieren.

LINKER, OBERER Softkey-Tasten-Bereich [6 (20) (Anzahl / Funktionen)]:

Hier befinden sich fix vorgegebene, als auch individuell zu programmierende Tasten (sind über die Vermittlung [vermittlung(at)boku.ac.at] anzufordern [Sys-Admin]).

  • Fix vorgegebene Tasten:
  • "Line 1"
  • "Line 2"
  • "Umleitung" zum manuellen Aktivieren/Deaktivieren der Umleitung ihrer Klappe ("Direkte Rufumleitung",
    "Temporäre Rufumleitung" und "Externe Rufumleitung").

  • "Programmierbare Tasten" (k):
  • Tasten mit Besetztanzeige, inkludierter Ruf- und Anrufübernahme-Taste von Chefs oder Kolleg/innen
  • Programmierte Taste für z.B. "Externe Rufumleitung (Externes FollowMe)"
  • etc.

Geräte-Tasten (fixe vorgegebe Tasten):

  • genauere Details entnehmen Sie bitte der folgenden "Endgerätetasten - Beschreibung"
  • "Kontakte" (r) ... ist das interne, lokale Telefonbuch "lokales TB" des Apparates.
  • "Anrufverlauf" (t) ... ist die Anrufliste.
  • "Voicemail" (y) ... ist an der BOKU anders umgesetzt und daher am Apparat inaktiv -
    genauere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem "Voicebox-Service".
  • "Wahlwiederholung" (s) ... Liste der gewählten Rufnummern.
    2-maliges drücken aktiviert die letzte Rufnummer.
Übersicht Gerätetastenbelegung Mitel 6920
Endgerätetasten – Beschreibung

Funktionen

Zusätzlich, mögliche Funktionen zu den "Allgemeinen Funktionen" des Apparates sind:

Umleitungen

  • Es gibt unterschiedliche Anrufumleitungen, genauere Details finden Sie auf der Seite "Allgemeine Funktionen / Anrufumleitungen-Grundprinzip".
  • Funktionstaste "Umleitung" zum Aktivieren/Deaktivieren der unterschiedlichen Rufumleitungen ist am Apparat vorhanden.
  • Aktivieren:
    Taste Umleitung (Linke Softkeys: 3-te Taste) drücken und die richtige Umleitungsart auswählen (mit den Navigationstasten auswählen) und aktivieren.

    ** bei "Externe Rufumleitung" muss eine "0" (Amtsholung) vor die Rufnummer gestellt werden (z.B.: bei einem Handy "0 0664 1234567").

    Es leuchtet nun die LED und am Display steht "Umgeleitet "Klappe"".

  • Deaktivieren:
    Die Taste Umleitung nochmals drücken, LED und Displayanzeige erlöschen.

Besetztanzeige mit integrierter Ruftaste und Anrufübernahmetaste

  • bedeutet, dass die Zielklappe bei meinem Apparat aufleuchtet, wenn diese besetzt ist
  • dazu benötigt man eine freie Taste am Apparat
  • diese Funktion muss im Telefonanlagen-System (TA-System) durch die Vermittlung oder Sys-Admin programmiert werden
  • aktiviert wird die Ruftaste durch Tastendruck
  • Anrufübernahme durch 2-maligen Tastendruck solange möglich, solange die Besetztanzeige blinkt

Anrufverlauf (Anrufliste)

  • es werden die ~200 letzten Einträge am Endgerät gespeichert
  • Abrufbar über die Taste "Anrufverlauf (t)" (links vom Ziffernfeld)

Wahlwiederholung (Letztnummernspeicher)

  • Die Liste der aktiven Anrufe wird am Endgerät gespeichert
  • Abrufbar über die Taste "Wahlwiederhoung (s)" (rechts unter der "Beenden"-Taste)
  • 2-maliges drücken aktiviert die letzte Rufnummer.

BOKUinternes Telefonbuch "BOKU-TB"

  • abrufbar über die Funktionstaste am Apparat (Untere Softkeys: links 1-te Taste)

Telefonbuch im Endgerät "lokales TB"

  • speichern und abrufen über die Taste "Kontakte" (r) am Apparat (links vom Ziffernfeld) oder über die unteren Softkey-Tasten "lokales TB".
  • ca. 200 Einträge sind möglich
  • Kopiermöglichkeit aus der Anrufliste mit der Taste "Kopie" möglich.
    Es wird die ausgewählte Rufnummer (externe, interne, Mobile-Rufnummern) in das lokale Telefonbuch übernommen und kann dort mit Namen ergänzt werden. Beim nächsten Anruf erscheint dann auch gleich der gespeicherte Namen der Person auf und kann auch aktiv angerufen werden.

Frei für 2. Anruf

  • bedeutet wenn die Funktion aktiviert ist und Sie führen ein Gespräch, dass Sie trotzdem einen weiteren Anruf erhalten können und für den Anrufer als "freie Klappe" erscheinen
  • Diese Funktion wird an der BOKU beim Rollout deaktiviert
  • Aktivierung/Deaktivierung unter "Services" (Untere Softkeys: 3-te Taste) möglich.
    (Angezeigt wird ihnen "Dienste", nun mit den Navigationstasten nach unten auf "Frei für 2. Anruf" navigieren. Anschließend mit der Auswahltaste die Funktion aktivieren/deaktivieren).

Das Endgerät ist geeignet für

  • Chef/Sekratär-Anlagen (CH/Sek.)