Es gibt 2 Ausprägungen der Warteliste, die "Globale Warteliste" und die "Termingebundene oder terminliche Warteliste".

  • Globale Warteliste:
    gilt für alle Prüfungen mit derselben Kombination LV-Nummer und Prüfer/in.
  • Termingebundene oder terminliche Warteliste:
    gilt für eine Prüfung zu einem bestimmten Termin. Diese stellt den Standardfall da, wenn nur ein Termin zu der Kombination LV-Nummer/PrüferIn angeboten wird. 

Die Anmeldung erfolgt immer zu einer Prüfung an einem bestimmten Termin.

Sollten weitere Termine zu dieser LV-Prüfung angeboten werden, so werden Personen, die sich bereits auf der Warteliste befinden, bei diesen NICHT automatisch angemeldet!

Man kann sich aber natürlich von der Warteliste des (ursprünglichen) Wunschtermins abmelden und bei einem beliebigen anderen Termin anmelden (bzw. ummelden).

Bei der Anmeldung zur Warteliste wird von Studierenden ein Datum bei "automatische Anmeldung bis" gesetzt. Nur bis zu diesem Datum erfolgt bei ein Nachrücken auf einen möglichen Fixplatz. Nach Ablauf dieses Termins wird der / die Studierende in die "Globale Warteliste" übernommen.

Wofür ist eigentlich "Automatische Anmeldung bis" da ?

Bei der Anmeldung zur Warteliste kann man unter "Automatische Anmeldung bis" ein Datum festlegen, bis zu dem man automatisch angemeldet werden möchten. Dieses Datum so sollte so gewählt werden, dass noch genug Zeit zur Prüfungsvorbereitung bleibt, falls man auf einen Fixplatz nachrücken sollte. Es gibt keine Möglichkeit dieses Datum nachträglich zu ändern.

Nach Ablauf dieses Datums (nicht erst nach dem Prüfungsdatum!) wird der/die Studierende automatisch von der termingebundenen Warteliste dieses Termins in die globale Warteliste übertragen.

Automatisches Nachrücken auf einen Fixplatz bei der "termingebundenen Warteliste"

  • Bei  Abmeldung einer/s Studierenden von einem Fixplatz
  • Bei Vergrößerung der maximal verfügbaren Teilnehmer/innen-Kapazität
  • Bei händischer Anmeldung durch das Institut (unabhängig von der max. verfügbaren Kapazität)

Anmerkung: Die Prüfer/innen oder Instituts-Sekretariate können eine/n Studierende/n, die sich bei einem Prüfungstermin auf der Warteliste befindet, zu diesem Prüfungsterminn anmelden. Damit wechselt diese/r eine Studierende von Status Warteliste zum Status fix angemeldet und die Anzahl der Teilnehmer/innen erhöht sich über die ursprünglich vorgesehene Grenze. Ob und in welchen Fällen die Prüfer/innen oder Instituts-Sekretariate das machen, bleibt der Entscheidung des jeweiligen Instituts bzw. der zuständigen Professor/innen überlassen.

Automatisches Nachrücken auf einen Fixplatz in der "globalen Warteliste"

  • Bei Erstellung eines neuen Termins (gleiche LV, gleiches Stoffsemester, gleicher Prüfer) kann der Prüfer selbst entscheiden, ob er/sie die (globale) Warteliste als Teilnehmer übernehmen möchte
  • Bei  Abmeldung eines Studierenden von einem Fixplatz (bei irgendeinem der in Frage kommenden Termine)
  • Bei Vergrößerung des maximal verfügbaren Teilnehmer-Kapazität (bei irgendeinem der in Frage kommenden Termine)
  • Bei händischer Anmeldung durch das Institut (unabhängig von der max. verfügbaren Kapazität)

Wichtig: Wenn Sie sich in der globalen Warteliste für die Prüfungen einer LV befinden und bei irgendeinem Termin ein Platz frei wird, so werden Sie automatisch zum nächst möglichen Termin auf einen Fixplatz angemeldet. Sie werden darüber per Email informiert. Sollten Sie diese automatische Anmeldung nicht wünschen, so müssen Sie sich von der Warteliste abmelden. Die automatische Anmeldung kann jederzeit erfolgen und ist genauso bindend (z.B. Sperren bei Nichterscheinen) wie eine selbstständig getätigte Anmeldung!