771317 Advanced instrumental analytical chemistry (in Eng.)


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Causon, Tim , Troyer, Christina , Hann, Stephan , Fischer, Elisabeth , Jandric, Zora
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2019
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Aufbauend auf die LVs aus Analytischer Chemie wird ein hochmodernes Methodenspektrum zur Erforschung komplexer interdisziplinärer Fragestellungen vorgestellt und eingesetzt. Dabei liegt der Schwerpunkt bei den in dem Institut für Analytische Chemie verwendeten Techniken und Methoden: Trennmethoden (HPLC, GC, CE) und massenspektrometrische Methoden ICP-MS, GC-EI-MS/MS, LC-ESI-QTOFMS, LC-ESI-MS/MS

Im theoretischen Teil werden Ihnen die Grundlagen der Methoden und das Arbeiten in einem hochmodernen Labor der Ultraspurenanalytik erklärt. Im praktischen Teil arbeiten Sie an einer konkreten Fragestellung in einem unserer laufenden Projekten mit.

VO-Einheit 1 (Hann) – Termin siehe moodle Kurs (e-learning Plattform)
Topic: Metrology in Chemistry: principles, international networks, proficiency tests, certified reference materials (CRMs), traceability and measurement uncertainty.

VO-Einheit 2 (Hann) – Termin siehe moodle Kurs (e-learning Plattform)
Topic: Validierung von Analysenergebnissen, ISO107025

VO-Einheit 3 (Fisher) Termin siehe moodle Kurs (e-learning Plattform)
Topic: GLP - good laboratory practice, Arbeiten im Analytischen (Reinraum-) Labor; inklusiv Lab-Tour.

VO-Einheit 4 (Causon) Termin siehe moodle Kurs (e-learning Plattform)
Topic: Finding and organising literature resources for analytical chemistry - focus on locating suitable analytical methods to solve project goals. Available resources for searching (on and off campus), citation management options, publication metrics, filtering results, correct citation formatting and appropriate acknowledgements.

UE-Einheit 1:
Präsentation der analytischen Methode, die verwendet wird (10 min)

UE-Einheit 2:
Praktische Übung an einem Forschungsprojekt der Abteilung - 5 Tage (nach Abmachung mit dem/r jeweiligen Betreuer/in des Instituts für Analytische Chemie)

UE-Einheit 3:
Präsentation und Diskussion der Ergebnisse - (nach Abmachung mit dem jeweiligen Betreuer: Präsentation der Ergebnisse mittels PowerPoint, Verfassen eines schriftlichen Berichts)

Eine mündliche Präsentation und ein schriftliches Protokoll sind erforderlich. Die Präsentation und das Protokoll müssen den Inhalt des Kurses einbinden (Validierung, Unsicherheit).

Format der Präsentation (bitte alle Folien nummerieren!):
Introduction to the scientific problem (2 Folien)
Einführung in der analytischen Methode (2 Folien)
Ergebnisse (5 Folien, inkl. Validierung und Unsicherheit)
Diskussion (3 Folien)
Conclusion (!) (1 Folie)
Outlook (1 Folie)

Format des Protokolls:
- Short introduction to the problem (max 1 page)
- State of the art (including the actual literature - according to literature research guidelines of the course - include the 10 most representative papers!)
- Results (including validation and uncertainty consideration) (2 pages - tables can be added in the appendix)
- Discussion (1 page)
- Conclusion and outlook (NOTE: A conclusion is NOT a summary) (1 page)

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundkenntnisse der analytischen Chemie

Lehrziel

Anhand konkreter Beispiele aus laufenden Forschungsprojekten soll ein erweitertes Verständnis für analytische Problemstellungen und Methoden erzielt werden. Nach Absolvierung dieser Lehrveranstaltung haben die Studierenden ein erweitertes Grundwissen über moderne analytische Methoden und praktische Erfahrung mit dem Umgang an Geräten.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.