803302 Methods in ultrastructure research (in Eng.)


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Pum, Dietmar
Organisation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2018/19
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Die Vorlesung gibt einen Überblick über das gesamte Methodengefüge der Ultrastrukurforschung. Schwerpunktmäßig werden Techniken und Verfahren behandelt, die eine strukturelle Auflösung im 1 - 100 nm Bereich ermöglichen.

Folgende Methoden werden behandelt: Transmissions-Elektronen-Mikroskopie (TEM), Raster-Elektronen-Mikroskopie (Scanning-; SEM), Rasterkraftmikroskopie (Atomic Force Microscopy; AFM), qualitative und quantitative Röntgenmikroanalyse (EDX), Elektronenmikroskopische Präparationsverfahren für biologische und materialwissenschaftliche Untersuchungsverfahren.

Lehrziel

Die Studierenden haben im Zuge der Vorlesung ein umfangreiches Wissen über die theoretischen und praktischen Aspekte der Ultrastrukturforschung, also der Präparation und Abbildung von Objekten und Strukturen im Nanometerbereich, erlangt. Die Studierenden können die Eigenschaften der Mikroskope (Elektronen- und Rasterkraftmikroskope) und die Möglichkeiten der Präparationstechniken (allgemeine Präparationsmethoden, Tieftemperaturverfahren, oder die Herstellung von ultradünnen Schnitten) gegenüberstellen und ggf. für die Erfassung von Aufgabenstellungen in der (Molekular)biologie und in den (Bio)materialwissenschaften anwenden. Die Studierenden haben die Kompetenz erlangt, Problemstellungen, die sich z.B. im Zuge ihrer Master- oder Doktorarbeit ergeben haben, zu analysieren, die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu prüfen, und einen Lösungsweg vorzugeben.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.