Förderungspreise – Forschungsentwicklungspreis(e) – Großer zentraleuropäischer Preis

Durch diesen Fonds werden Forschungsvorhaben in all jenen Bereichen einer innovativen interdisziplinären Krebsforschung, deren Ergebnisse einen Fortschritt im biologischen Verständnis, in der Diagnostik und/oder in der Therapie bösartiger Erkrankungen erwarten lassen, gefördert und exzellente innovative Leistungen im genannten Bereich durch Preise ausgezeichnet.

Förderungspreise

Diese Preise werden für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der interdisziplinären innovativen Krebsforschung vergeben, die im Jahr 2013 in einem Peer-Review Journal publiziert wurden und die mit einer Wiener Korrespondenzadresse versehen sind. Die Altersgrenze für EinreicherInnen beträgt 40 Jahre.

Dotierung: 3.500 Euro

Forschungsentwicklungspreis(e)

Dieser Preis/Diese Preise wird/werden jeweils für ein Forschungsprojekt, das schwerpunktmäßig in Wien auf dem Gebiet der innovativen interdisziplinären Krebsforschung betrieben wird, an eine/n nach Abschluss ihres/seines Studiums in einer entsprechend ausgewiesenen Institution tätige/n Wissenschafter/in verliehen. Es können auch Projekte eingereicht werden, die der Hebung der Lebensqualität von KrebspatientInnen dienen.

Dotierung eines Preises: bis max. 40.000 Euro

Großer zentraleuropäischer Preis

Dieser Preis wird für wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der innovativen interdisziplinären Krebsforschung vergeben. Ausgezeichnet werden Leistungen von verdienten Persönlichkeiten aus Zentraleuropa, die im Bereich der Krebsforschung wissenschaftliche Arbeit von internationaler Bedeutung geleistet haben.

Dotierung: 7.200 Euro

Einreichtermin: 040714

Information: http://www.wien.gv.at/kultur/abteilung/wissenschaftsfonds/krebsfonds.html


05.05.2014