Bereiche der gesamten Wertschöpfungskette

230415, 14:00-18:00, Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

Die Gemeinsame Technologieinitiative im Bereich biobasierte Industriezweige (Joint Technology Initiative Bio-based Industries - BBI JTI) wird Ende April 2015 die zweite Ausschreibung mit einem Fördervolumen von 200 Mio. Euro veröffentlichen.

Die Ausschreibungsthemen umfassen verschiedenste Bereiche der gesamten Wertschöpfungskette: Von der Primärproduktion, wie Land -und Forstwirtschaft, über Biotechnologie, chemische Industrie, Zellstoff- und Papierindustrie, Bioraffinerien bis hin zu Vermarktung biobasierter Werkstoffe, Chemikalien und Biobrenn- und Kraftstoffe.

"Bio-based Industries" (BBI) befasst sich schwerpunktmäßig mit der Verwertung und Umwandlung nicht-essbarer Teile von Pflanzen, wie land- und forstwirtschaftliche Rückstände und Holz sowie biologisch abbaubarer Abfälle, in verschiedene biobasierte Produkte und Biokraftstoffe. Für den Zeitraum 2014-2020 ist für diese JTI ein Investitionsvolumen von 3,7 Milliarden Euro vorgesehen.

Die FFG möchte mit dieser Veranstaltung die österreichischen AkteurInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über diese bedeutende Fördermöglichkeit frühzeitig informieren. Vertreter des Bio-based Industries Consortium (BIC) und der Europäischen Kommission werden die Themen der Ausschreibung, die Beteiligungsmodalitäten sowie die Erfolgsfaktoren einer Beteiligung präsentieren. Um das Thema abzurunden, werden auch die nationalen Fördermöglichkeiten aus diesem Themenbereich vorgestellt.

Anmeldung bis 170415: https://www.ffg.at/veranstaltungen/infoday-bbi-jti_2015-04-23

Information: https://www.ffg.at/europa/jti/bbi


23.03.2015