4 Millionen Euro für Open-Access-Publizieren in bereits abgeschlossenen FP7-Projekten

- Post-Grant Pilot der Europäischen Kommission wird via OpenAIRE durchgeführt und von den NOADs der einzelnen Länder unterstützt

- 4 Millionen Euro werden für das Open-Access-Publizieren in bereits abgeschlossenen FP7-Projekten zur Verfügung gestellt

- Laufzeit: zwei Jahre oder bis die Förderungen verbraucht sind

- Je nach institutionellem Workflow können Förderanfragen und Anträge über ein zentrales Webformular abgewickelt werden oder auch über die Institutionen selbst

Information: http://goldoa-pilot.openaire.eu

Fördervoraussetzungen

• Projekt wurde durch FP7 gefördert

• Ende des Projektes max. zwei Jahre (momentan 1. Jänner 2013 - ?)

• Die Publikation wurde noch nicht publiziert bzw. nicht vom Projektbudget bezahlt

• Max. drei Publikationen pro Projekt

• Max. 2.000 Euro pro Artikel, max. 6.000 Euro pro Monographie

• Keine Förderung von Publikationen in Hybrid-Journals

• Geförderte Publikation muss peer-reviewed sein und unter einer Creative Commons Lizenz (CC-BY-Lizenz) publiziert werden

• Publikationen müssen in einem OpenAIRE kompatiblen Repository abgelegt werden (à wenn kein eigenes Repository vorhanden ist, dann in ZENODO oder in PHAIDRA via Guest-Account à Mail an openaireaustria(at)univie.ac.at)

• Möglichkeit zu „Fair sharing“, wenn die Publikation durch weitere FördergeberInnen gefördert wird

Fact sheet

Fragen bitte an NOAD - National Open Access Desk: Gerda McNeill, +43 1 4277-16980; Anna-Laetitia Hikl, +43 1 4277-15023; openaireaustria(at)univie.ac.at


03.11.2015