Keynote Verena Winiwarter, World Café und Informationsstände zu Bioökonomie, Workshop: "Soja - Problem oder Lösung?" & Pecha Kucha Vorträge von BOKU ForscherInnen

2. BOKU Nachhaltigkeitstag: "(Un)Endlichkeit: Begrenzte Ressourcen. Grenzenlose Idee"

020616, BOKU

Programm & Anmeldung für die Abendveranstaltung

Programmüberblick

09:15 Nach der Begrüßung und Einleitung durch Rektor Gerzabek und Dr. Franz Fischler, erwartet Sie der Keynote von Univ.Prof.in Verena Winiwarter (Universität Klagenfurt). Als weltweit führende Umwelthistorikerin spricht sie zum Thema "Ressourcenverbrauch und Freiheit. Eine historische Betrachtung".

11:30-13:30 Vormittags-Parallelsession mit dem World Café zu Bioökonomie: Worum geht es bei Bioökonomie? Was kann sie leisten? Wo sind die Grenzen? Wir diskutieren Möglichkeiten der Bioökonomie, den großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen. Vier ausgewiesene Experten geben einen kurzen Input: Vizerektor Josef Glössl (BOKU), Franz Fischler (Europäisches Forum Alpbach), Helmut Gaugitsch (Umweltbundesamt), Thomas Lindenthal (gW/N). Danach diskutieren Sie Chancen und Grenzen und umreißen eine nachhaltige Bioökonomie.

Moderation: Helga Kromp-Kolb (BOKU), Josef Hackl (Umweltbundesamt).

Der Workshop wird in Kooperation mit dem Umweltbundesamt durchgeführt.

Außerdem können Sie sich an den Bioökonomie-Informationsständen zum Stand der Forschung an der BOKU informieren.

Neben den zahlreichen Forschungsaktivitäten zur Bioökonomie an der BOKU stellt sich die von BOKU, Umweltbundesamt und den Mitgliedern von BIOS Science Austria gemeinsam getragene Initiative Bioeconomy Austria vor: http://www.bioeconomy-austria.at/

Wir freuen uns auf Beiträge von:

Bioeconomy Austria: Politik und Strategien

Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe: Biobasierte Bauteile und Holz im Fahrzeugbau

Institut für Naturstofftechnik: Naturfaser- und Verbundwerkstoffe – Alltagsgegenstände, Spielzeug, Werkstoffe

Abteilung Chemie für nachwachsende Rohstoffe: Zellstoff- und Faserchemie: Verbandsmaterial und Stoffe

Institut für Biotechnologie: Bioraffinerie-Demo: biotechnologische Verwertung von Lignozellulose zur Produktion von Bioplastik.

Institut für Umweltbiotechnologie:  Metallschrott-Recycling MiniLabor

Institut für Verfahrens- und Energietechnik: Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe

Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau: Dachgarten der Zukunft: Biomasse unter Photovoltaik-Dach – integrierte Systemkonzepte

14:30-16:30 Nachmittags-Parallelsession zu "Soja. Lösung oder Problem?": An der BOKU forschen WissenschaftlerInnen an Fragen wie der, ob Soja als Alternative zu Mais in unseren Breiten eine Chance hat? Welche Auswirkungen haben große Soja-Monokulturen mit teilweise enormem Pestizid- und Herbizideinsatz auf unsere Böden und Ökosysteme? Wie und warum wird Soja in der Tierernährung eingesetzt? Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir mit einem Workshop zum Thema Soja auf den Grund gehen.

Moderation: Michael Hauser; Organisation: CDR

Die Pecha Kucha Vorträge finden vormittags zu den Themen "Beiträge zu einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft" und "Der Mensch in der Nachhaltigkeitsforschung" statt.

Nachmittags steht die "Nachhaltige Ressourcennutzung" im Mittelpunkt.

Weitere Informationen

Lassen Sie sich auch das Abendprogramm nicht entgehen. Es diskutieren, parodieren, philosophieren und improvisieren lustvoll und live:

Josef Zotter in der Rolle der Wirtschaft

Helga Kromp-Kolb in der Rolle der Wissenschaft

Emmerich Weissenberger in der Rolle der Kunst

Mira Kapfinger in der Rolle der Zivilgesellschaft

Programm & Anmeldung für die Abendveranstaltung


23.05.2016