Forschungsprojekte unter Einbindung von SchülerInnen

Sparkling Science fördert Kooperation zwischen Forschungseinrichtungen und Schulen, um das Interesse von Jugendlichen für die Forschung zu steigern (Citizen Science-Kooperationen). SchülerInnen sollen Seite an Seite mit WissenschafterInnen arbeiten und inhaltlich relevante Beiträge zur Erreichung von Forschungszielen einbringen.

Die Ausschreibung ist themenoffen: Es können Projektvorschläge aus allen Forschungsfeldern eingereicht werden, auch Vorhaben zur ergänzenden oder vertiefenden wissenschaftlichen Bearbeitung von Forschungsprojekten, die von Dritten gefördert werden (Kofinanzierungsprojekte).

Relevante Kriterien sind die wissenschaftliche Komponente, der methodische Zugang und die Einbindung von SchülerInnen zur Erreichung des wissenschaftlichen Zieles (Mehrwert durch Citizen Science-Ansätze).

Da für eine erfolgreiche Antragstellung eine enge Zusammenarbeit mit den Partnerschulen Voraussetzung ist, wird das Einreichfenster bis Ende September geöffnet sein. So haben wissenschaftliche Einrichtungen und Schulen ausreichend Zeit, erfolgreiche Kooperationen vorzubereiten.

Einreichfrist: 300916

Ausschreibung & Einreichplattform: http://www.sparklingscience.at/ http://www.sparklingscience.at/de/ausschreibungen.html

Förderungshöhe: max. 170.000 Euro (Förderung max. 90 %)

Antragsberechtigung: universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Privatuniversitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen

Die Ausschreibung bietet Potenziale für Kooperationen mit dem Umweltbundesamt. Das Umweltbundesamt ist als Lead oder Partner teilnahmeberechtigt.  

Für Anfragen zu PartnerInnen und Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt kontaktieren Sie bitte DIinDr.inRosemarie Stangl, Koordinatorin Strategische Kooperation BOKU-Umweltbundesamt, rosemarie.stangl(at)boku.ac.at

Programmeigentümerin FFG


28.06.2016