FFG-Akademie: AntragsstellerInnentraining

Die jeweiligen Ausschreibungen werden mittels Arbeitsprogrammen (work programmes) implementiert und wurden von der Europäischen Kommission kürzlich für die Bereiche Bioökonomie (SC2 - Food security, sustainable agriculture and forestry, marine and maritime and inland water research and the bioeconomy) und Biotechnologie aktualisiert: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/funding/reference_docs.html#h2020-work-programmes-2016-17

(siehe 5ii für Biotechnologie und 9 für Bioökonomie)

Im Arbeitsprogramm "Bioökonomie" wurden fünf neue Topics hinzugefügt:

- SFS-49-2017: Better understanding the challenges facing agriculture and the impacts of policies - A European platform to support modelling in agriculture

- SFS-50-2017: Supporting international cooperation activities on agriculture soil contribution to climate change mitigation and adaptation

- BG-14-2017: Monitoring and assessing fish stocks, other pelagic species and habitats with an automated, non-invasive, opto-acoustic system

- BB-07-2017: Plant Molecular Factory

- BB-08-2017: Strategies for improving the bioeconomy knowledge of the general public

Bitte beachten Sie, dass es in weiteren Topics in den Arbeitsprogrammen Text- bzw. Budgetänderungen geben kann. Bereiten Sie Ihre Projektanträge daher anhand des aktualisierten Arbeitsprogrammes und der letzten Version des Proposal-Templates vor!

FFG-Akademie: AntragsstellerInnentraining

07-081116, Wien

Anmeldung bis 201016!

Information: https://www.ffg.at/europa/veranstaltungen/ffg-akademie_2016-11-07


22.08.2016