Potenziale für Kooperationen BOKU-Umweltbundesamt

Das 1-stufige Einreichverfahren startet am 210917, AntragstellerInnen sind eigeladen einen vollständigen Antrag auszuarbeiten. Der transnationale Begleitausschuss wählt die nach festgelegten Auswahlkriterien bewerteten Projekte zur Genehmigung aus.

Thematische Ausrichtung

Prinzipiell stehen alle thematischen Prioritäten für Einreichungen offen, doch gibt es  bei den spezifischen Zielen Einschränkungen

Priorität 1: Innovation

Priorität 2: Reduzierung des CO2-Ausstoßes

Priorität 3: Natürliche und kulturelle Ressourcen

Priorität 4: Verkehr

Geografisch sind  PartnerInnen aus Teilen Ost/Süd-Deutschland, Polen, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Oberitalien eingeladen.

Einreichfrist: 250118

Programminformation http://www.oerok.gv.at/eu-kooperationen/etz-transnational-netzwerke/central-europe-2014-2020/programmumsetzung/projekteinreichung/call-3.html

Information thematische Schwerpunkte http://www.oerok.gv.at/fileadmin/Bilder/4.Reiter-Contact_Point/ETZ_TN_NW/CENTRAL_2014_/Table-Thematic-focus-Call-3.pdf

Programmdokumente http://www.interreg-central.eu/Content.Node/apply/documents.html

Allgemeine Information http://www.central2020.eu/

Bei spezifischen Fragen zu Förderprogrammen berät der Projektsupport des Forschungsservice und unterstützt BOKU-ForscherInnen gerne bei der Einreichung.

Für Anfragen zu PartnerInnen und Partnerschaften mit dem Umweltbundesamt kontaktieren Sie bitte DI Dr. Florian Pletterbauer, Koordinatorin Strategische Kooperation BOKU-Umweltbundesamt, florian.pletterbauer(at)boku.ac.at


31.07.2017