Start-ups, Spin-offs, Wissenstransfer

Der Österreichische Gründerpreis Phönix zeichnet Start-ups, Spin-offs sowie die Entwicklung von Prototypen aus und zeigt, wie essentiell der erfolgreiche Wissenstransfer aus Forschungseinrichtungen für den Innovationsstandort Österreich ist.

Spin-off: Es werden Verwertungs-Spin-offs ausgezeichnet, die unter anderem aus Hochschulen sowie aus definierten öffentlichen Forschungseinrichtungen oder Kooperationsprogrammen hervorgegangen sind.

Prototypen: In dieser Kategorie wird eine öffentliche österreichische Universität, eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung oder ein Unternehmen ausgezeichnet, das an einem Prototypen-Förderprogramm der aws oder FFG teilgenommen hat.

Business: Ausgezeichnet werden kreative Start-ups, deren innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zur Lösung sozialer, gesellschaftlicher oder umweltrelevanter Herausforderungen beitragen.

Start-up International: In dieser Kategorie werden innovative Start-ups prämiert, deren ursprüngliche Geschäftsidee (geistigen Ursprungs) außerhalb Österreichs entwickelt wurde und durch Unternehmensgründung in Österreich umgesetzt wird.

Frauen: Um insbesondere die Potentiale von Frauen im Bereich Forschung und Entrepreneurship zu unterstreichen, werden aus allen eingereichten Projekten jene ausgezeichnet, an denen Forscherinnen, Gründerinnen oder Geschäftsführerinnen maßgeblich beteiligt waren.

Einreichfrist: 200818

Information: http://www.aws.at/phoenix


11.06.2018